gebunden
gekocht
Resteverwertung
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinebraten - Brokkoli - Feldsalat - Suppe

Klingt ungewöhnlich, schmeckt gut

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.06.2010



Zutaten

für
500 g Brokkoli
250 g Schweinebraten, saftig gegart
200 g süße Sahne
1 Zwiebel(n), rot
Butter
1 Schuss Marsala
300 ml Wasser
Salz
Pfeffer
Muskat
Zitrone(n)
1 Schuss Balsamico
75 g Feldsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vom Brokkoli die dickeren Stiele abschneiden, den Rest grob schneiden und ziemlich gar kochen.

Schweinebraten klein schneiden und nach und nach unter Beifügung von 100 g süßer Sahne mit dem Mixstab pürieren, so dass eine farceähnliche Masse entsteht. In einem großen Topf eine fein gewürfelte rote Zwiebel mit einem Stich Butter anschwitzen, mit Marsala ablöschen, 100 g süße Sahne und das Wasser angießen. Weiter erhitzen, den Brokkoli aus dem Kochwasser schöpfen und mitsamt der Bratenmasse in den großen Topf geben und beim Köcheln pürieren.
Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitrone und einem kleinen Schuss Balsamico. Nun noch ca. 50 g Feldsalat beifügen und gleichfalls pürieren.

Die Masse durch ein feines Sieb drücken, so dass nur die beinahe klare Essenz übrig bleibt. Diese Suppe auf Temperatur bringen, abschmecken, nochmal mit dem Pürierstab aufschäumen und den restlichen Feldsalat hineingeben und mit dem Mixstab grob zerkleinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.