Rumkugeln aus Kuchenresten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 01.01.2004



Zutaten

für
500 g Kuchen - Reste
4 EL Rum
125 ml Wasser
125 g Palmfett
65 g Puderzucker
20 g Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
1 Flasche Rumaroma
1 Pck. Schokodekor (Schokoladenstreusel)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Kuchenreste in eine Rührschüssel zerkrümeln. Mit dem Wasser, Rum und Rumaroma beträufeln. Durchziehen lassen.
Das Kokosfett zerlassen und abkühlen lassen.
Restliche Zutaten und das abgekühlte Kokosfett zu den Kuchenresten geben und alles gut verrühren.
Aus der Masse ca. 16 Kugeln formen und in den Schokoladenstreuseln wälzen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
Statt Kuchenresten eignet sich auch ganz hervorragend die einfachen Biskuittortenböden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

birtenerife

Das Rezept hört sich an wie die Granatsplitter die ich als Kind liebte und hier nicht bekomme, werd ich unbedingt ausprobieren wenn ich Palmfett (Palmin oder so oder ?) mal finde....

07.10.2020 18:31
Antworten
cess*_erc

Tolles Rezept! Verwende es jedes Jahr, um die Weihnachtsreste loszuwerden. Etwas mehr Rum tut‘s auch, wenn man Klopfer-Flaschen nutzt (ich mag keine Reste - merkt man, oder?). Wenn mal nicht genügend Reste da sind, lässt sich die Basis auch gut mit Frischei-Waffeln aus dem Supermarkt strecken. Foto ist unterwegs.

05.03.2019 21:10
Antworten
Hobbykochen

Hallo, geschmacklich sehr lecker. Nur hatte ich keine Chance die Schokoladenstreusel bleibend auf den Kugeln zu befestigen und habe deshalb die Kugeln mit flüssiger Schokoglasur übertzogen Sehr gerne wieder so! Liebe Grüße Hobbykochen

22.01.2018 18:18
Antworten
heidibirn

Ich habe aus Marmorkuchen die Rumkugeln gemacht. Statt Wasser nahm ich Espresso, das Kokosfett wurde halbiert, dafür aber geschmolzene dunkle Schokolade, 80 Gramm, untergemischt. Ei hab ich weggelassen. Auch die Flüssigkeitsmenge (Espresso) wurde halbiert. Sehr schönes, variables Rezept. LG Heidi

18.01.2018 20:18
Antworten
lindy_26

Hallo! Ich hatte noch verunglückte Amerikaner eingefroren. Die passten perfekt für dieses Rezept, das ich halbiert habe und das Ei weggelassen. Die Kugeln habe ich mit Schokolade überzogen. Super lecker!! Danke für das schöne Rezept! LG Lindy

17.01.2018 11:36
Antworten
Gumpelino

Weil meine Tochter Kokosnuss in jeder Form liebt, habe ich das Rezept für "Kokoskugeln" abgewandelt: Aus 300g Mehl, 150g Zucker, 150g Fett, 1Pkt Vanillezucker, 1 Tl Backpulver und etwas Zitronenaroma einen einfachen Rührteig gebacken (man hat ja nicht immer so viel Kuchenreste...) In einer Schüssel zerkrümelt, das Wasser mit etwas fester Kokosmilch verrührt, 4 Esslöffel Kokosliqueur, 2 Esslöffel Kokosraspeln, 50g Puderzucker 1 Ei, 10g Kakao dazu. Auf das Kokosfett habe ich verzichtet. Zum einen gibt's das nicht bei uns (UK), zum anderen wird die Sache damit doch sehr fettreich. Dann Kugeln geformt, in Kokosraspeln gewälzt, 1/2 Stunde ins Gefrierfach.

08.06.2004 16:02
Antworten
Muschka77

Das Rezept hoert sich an wie fuer "Granatberge" die ich als Kind so gerne gegessen habe. Gab's im Ruhrgebiet. Werde es speichern und sobald ich Reste habe ausprobieren. Gruesse aus Kanada

02.04.2004 16:49
Antworten
knallhuber

Schaaade! Kein Rezept für Granatberge in der DB. Es hört sich so lecker an und die Rezeptesuche ergibt als ersten Treffer bloß "Die Mettgranate" :o(.

15.11.2018 11:00
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo knallhuber, ich würde mal unter "Granatsplitter" suchen. Mir scheint, dass ist das Gesuchte. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

15.11.2018 18:08
Antworten
knallhuber

Hallo Ellen du Schnelle :o). Ich würde sagen, du hast Recht! Im ersten Moment dachte ich, dass das doch etwas Leckeres mit gestifteten Mandeln ist. Ist es aber nicht :o). Muschka77, guck da mal. Dann gibts bald Granatsplitterberge in Canada....

15.11.2018 19:45
Antworten