Bewertung
(7) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.01.2002
gespeichert: 411 (0)*
gedruckt: 4.377 (3)*
verschickt: 89 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.05.1999
12.508 Beiträge (ø1,71/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 Gläser Bier, große, Pils vom Faß
500 ml Fleischbrühe
2 1/2 kg Schweinenacken, mit Knochen
Möhre(n)
Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
Knollensellerie
3 Wurzel/n Petersilie
2 EL Tomatenmark
500 ml Wein, rot, trocken
Pfeffer - Körner, schwarz
Lorbeerblätter
2 Zweig/e Thymian
 etwas Butter, kalt
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den vorher ca. 6 Stunden oder über Nacht in Bier eingelegten Schweinenacken mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. In einem Bräter in heißem Öl rundherum scharf anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Lauch, Möhren, Sellerie und Petersilienwurzeln putzen und kleinschneiden. Das Petersilienwurzelgrün ebenfalls kleinschneiden. Die Knochen und das Gemüse im Bratensatz des Schweinenackens braun rösten. Das Tomatenmark und die Tomaten dazugeben und mitrösten. Mit dem Rotwein ablöschen. Etwas Salz, die Pfefferkörner, die Lorbeerblätter und den Thymian hineingeben. Die Fleischbrühe und das Bier aufgießen und aufkochen lassen. Den Schweinenacken hineinlegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zirka 45 Min. garen. Dabei immer wieder mit Flüssigkeit übergießen. Braten aus dem Bräter nehmen, Bratflüssigkeit herausnehmen und durch ein feines Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit wenig Stärke oder Butterflöckchen binden.

Dazu vogtländische grüne Klöße und Sauerkraut.