Hühnerherzen in Rotweinsoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.06.2010 357 kcal



Zutaten

für
500 g Herz(en) (Hühner-)
Salz und Pfeffer
Thymian
etwas Öl
1 Glas Wasser
½ Gläser Rotwein

Nährwerte pro Portion

kcal
357
Eiweiß
39,89 g
Fett
17,70 g
Kohlenhydr.
1,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Rezept meiner Oma ist bei uns sehr beliebt.

Zuerst die Herzen von den Venen trennen, säubern und evtl. halbieren. Die abgetrockneten Herzen mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen und in etwas Öl anbraten. Nach und nach etwas Wasser dazugeben und schmoren lassen, öfter umrühren. Sobald das Wasser etwas eingekocht ist, die Herzen mit Rotwein bedecken und ca. 20 Min. weiter schmoren lassen.
Falls die Soße noch etwas flüssig sein sollte, kann man sie mit Speisestärke leicht andicken.

Die Herzen haben nun einen kräftigen Rotweingeschmack und werden gerne mit Reis gegessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Ich hatte Rosé-Wein, habe etwas Tomatenmark zum Andicken verwendet und am Schluss noch etwas Saure Sahne untergerührt. Sehr lecker.

07.08.2015 20:04
Antworten
geiberuam

Sehr gutes und einfaches Grundrezept !! Habe noch Zwiebeln mit angebraten und Karotten, Lauch und Kohlrabi mitgekocht und mit Fleischbrühe aufgegossen. Hat eine feine Soße ergeben. Danke und viele Grüße! Geiberuam

10.05.2014 19:33
Antworten
RiderOnTheStorm

Ich habe es gerade nachgekocht und war sehr lecker! ich habe es allerdings ein wenig abgewandelt. Ich habe eine Mehlschwitze statt Soßenbinder gemacht und zusätzlich gewürfelte Zwiebel und Knoblauchbutter hineingetan. Dazu gab es Schupfnudeln =)

10.05.2014 19:26
Antworten
pelikana

Hallo vanilleline, freut mich, dass es dich inspiriert hat, weiß nicht warum die Buchstaben fett sind, kann es aber auch nicht ändern. LG pelikana

02.08.2015 10:15
Antworten
vanilleline

Hallo, pelikana, danke für deine tolle Rezept-Abwandlung, sehr, sehr lecker! An sich schon ein super 5 Sterne Rezept - danke, liebe Keksi fürs Reinstellen! -, wobei ich die Herzen immer in Scheibchen schneide und auch 40 Minuten köcheln lasse; wir lieben sie eben, wenn sie wirklich butterzart sind.

01.08.2015 16:17
Antworten
Kekzi

Freut mich das es euch so schmeckt. Danke für deine Sterne :-)

03.11.2013 10:09
Antworten
pelikana

Hallo nochmal, ich habe das Rezept heute wieder gekocht, diesmal habe ich auf eine Packung Hühnerherzen 2 Tomaten und eine kleine Fenchelknolle mitschmoren lassen und am Schluß mit saurer Sahne verfeinert, schmeckt supergut, Bewertung darf ich aber wohl keine zweite abgeben. Liebe Grüße pelikana

08.12.2012 13:13
Antworten
pelikana

Hallo, ich habe die Hühnerherzen ebenso wie ManuGro erst mit Rotwein bedeckt, ihn einreduzieren lassen und dann Wasser dazugegeben. Ich habe sie 40 Minuten lang schmoren lassen und mit Vollkornnudeln serviert. Hat sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße pelikana

17.07.2012 13:35
Antworten
sems24

So kenne ich Hühnerherzen aus meiner Kindheit und konnte nun auch meine Familie dafür begeistern!

07.03.2012 19:06
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe heute für meinen Mann diese Hühnerherzen gekocht. Allerdings habe ich zuerst mit Wein aufgegossen und einreduzieren lassen, und dann mit Brühe aufgegossen. Ein paar Karottenwürfel habe ich auch mitschmoren lassen. Zum Schluß gab es noch einen EL Sauerrahm an die Soße. Ein Foto lade ich noch hoch. Liebe Grüße ManuGro

28.10.2011 20:28
Antworten