Europa
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Pasta
Pilze
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bandnudeln mit Pfifferlingsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.01.2004 690 kcal



Zutaten

für
500 g Bandnudeln (Tagliatelle)
300 g Pfifferlinge, (man kann auch Champignons nehmen)
50 g Speck (Bauchspeck)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Becher Schlagsahne
2 cl Weinbrand
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
690
Eiweiß
19,91 g
Fett
25,87 g
Kohlenhydr.
90,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Pfifferlinge putzen und größere Pilze etwas zerteilen. Zwiebel und Knoblauch hacken und in etwas Öl anbraten, den kleingeschnittenen Bauchspeck dazugeben. Dann die Pfifferlinge hineingeben, anbraten lassen, mit Weinbrand ablöschen und verbraten lassen. Den Rahm dazugießen und ein wenig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf die fertiggekochten Nudeln geben und mit Parmesan bestreut servieren. Nach Geschmack mit frischem Schnittlauch garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Ester ! Ich habe heute deine Tagliatelle zwar "nur" mit TK - Pfifferlingen zubereitet, es hat aber auch damit sehr gut geschmeckt. Außer ein paar zusätzlichen Lauchzwiebeln habe ich mich genau ans Rezept gehalten. War wirklich sehr lecker ! Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

20.11.2018 19:43
Antworten
Java

Wir haben gestern frische Pfifferlinge gesammelt und heute für dein Rezept verwendet. Schnell gemacht, ohne viel Schnick Schnack und einfach lecker. Lediglich den Weinbrand habe ich weg gelassen. LG

09.07.2016 19:40
Antworten
perlo

Mega lecker!

21.04.2016 14:11
Antworten
Alrescha3

Ich habe es vor ein paar Tagen gekocht und es schmeckt sehr gut. Statt normalen Pfeffer habe ich eingelegte grüne Pfefferkörner genommen. ich finde sie für das Rezept noch passender.

18.08.2015 19:29
Antworten
kleinemama3

Hallo Pepperoncino, bei uns gab es vor Kurzem Dein Pasta-Gericht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe dafür braune Champignons und vorratsbedingt gekochten Schinken statt Speck nehmen müssen. Ein Teil der Sahne wurde durch Milch ersetzt und zum Schluss kamen noch Tomatenwürfel als *Farbtupfer* mit dazu. Der Weinbrand musste draußen bleiben, es war aber auch ohne wirklich lecker... :-) Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

29.07.2015 20:04
Antworten
Schattenfell0811

Mmmmhhhhh - das war wirklich superlecker!!! Mein Schatz war auch ganz begeistert und hat nichts übrig gelassen (nur ein paar trockene Nudeln)! Da ich irrtümlicherweise keinen Weinbrand im Haus hatte, habe ich übrigens etwas Calvados genommen. Auch sehr lecker! Das gibt es jetzt sicher öfters! Nochmals danke und viele Grüße Schattenfell

26.02.2004 08:35
Antworten
Schattenfell0811

Supi - wurde soeben zum heutigen Abendessen erkoren! Freue mich jetzt schon drauf! Danke für's Rezept!! LG Schattenfell

25.02.2004 13:04
Antworten
quargl

Einfach und raffiniert. Und das Vergnuegen beim essen....

08.02.2004 17:39
Antworten
nessaja1

Lecker... Mampf... Mhhh...Gespeichert!!!

20.01.2004 23:40
Antworten
fine

ein leckeres und schnelles Gericht, trotzdem pfiffig! gruß, fine

04.01.2004 14:12
Antworten