Europa
fettarm
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Italien
kalorienarm
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
marinieren
Meeresfrüchte
Salat
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebeizter Oktopus auf schwarzen Linsen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 08.06.2010 391 kcal



Zutaten

für
1 kg Oktopus
1 EL Salz
¼ Liter Weißwein, trockener
1 Bund Petersilie
1 Lorbeerblatt
1 Zweig/e Thymian
1 EL Pfefferkörner, schwarze
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
¼ Liter Rotwein
200 g Linsen, schwarze (Belugalinsen)
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
¼ Liter Geflügelfond
1 Bund Schnittlauch
1 Tomate(n)
1 Kopf Friséesalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Oktopus von Kopf und Kauwerkzeugen befreien, waschen und in 2 Liter kochendes Salzwasser geben. Ca. 50 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Nach 20 Minuten Weißwein, Petersilie, Lorbeerblatt, Thymian und Pfefferkörner dazugeben. Wenn der Oktopus gar ist, herausnehmen, und den Sud offen auf die Hälfte einkochen lassen. Die Zwiebel würfeln und den Knoblauch hacken; beides mit dem Rotwein in den Sud geben. Den Sud erkalten lassen und den Oktopus 8 Stunden darin beizen.

Die Linsen im Olivenöl anschwitzen. Balsamico und Geflügelfond hinzu gießen, pfeffern und die Linsen nach Packungsanweisung bissfest kochen, anschließend mit Salz abschmecken. Den Schnittlauch klein schneiden und unterrühren.

Den Oktopus aus dem Sud heben, in Scheiben schneiden und auf den Linsen anrichten. Mit Tomatenwürfeln und Frisée garnieren.

Tipp: Oktopusfleisch wird zart, wenn man es vor dem Garen 1-2 Tage tiefkühlt und über Nacht im Kühlschrank auftauen lässt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.