Bandnudeln mit frischem Spinat und Lachs


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker und gesund mit frischen Zutaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (477 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 06.06.2010



Zutaten

für
600 g Bandnudeln, frische (optional 200 - 250 g Trockenware)
500 g Blattspinat, frischer
1 Zwiebel(n)
2 EL Rapsöl oder anderes raffiniertes Öl
1 TL Gemüsebrühepulver
125 ml Wasser
2 Zehe/n Knoblauch
1 Pkt. Räucherlachs, in Scheiben (oder auch frischer Lachs)
1 TL Speisestärke
1 Becher Cremefine oder Schmand
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Nudeln nach Gebrauchsanweisung kochen. Achtung: Frische Nudeln brauchen nur 2 - 3 Minuten (also aufs Timing achten)!

Den Spinat von Stängeln (bis zum Blattanfang) befreien und gründlich waschen. Sand bekommt man am besten raus, indem man den Spinat in Wasser legt und nicht nur abbraust.

Die Zwiebel in Ringe schneiden, in eine Pfanne mit hohem Rand und Deckel mit dem Öl geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze glasig dünsten (nicht braten!). Gemüsebrühepulver mit Wasser mischen und dazu gießen (alternativ geht auch Weißwein statt Brühe). Den Knoblauch schälen, in möglichst kleine Stückchen schneiden und in die Pfanne geben. Nun den Spinat dazugeben. Evtl. geht das nur nach und nach, er fällt aber schnell in sich zusammen, so dass nachgelegt werden kann, falls die Pfanne nicht groß genug ist. Den Räucherlachs in Stücke schneiden und dazugeben, sobald der Spinat komplett in sich zusammen gefallen ist. Alternativ zum Räucherlachs geht auch frischer Lachs, der auf die gleiche Weise einfach gewürfelt und noch roh dazugegeben werden kann.

Etwas Flüssigkeit abnehmen und in einer Tasse mit der Stärke mischen, bis sie sich löst. Dieses Gemisch wieder in die Pfanne geben, ebenso den Becher Cremefine bzw. Schmand. Mit Pfeffer, Salz und (am besten frisch hinein geriebener) Muskatnuss würzen.

Die Nudel abgießen, untermischen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

h_jugenheimer

Hab es heute nachgekocht. Habe statt Räucherlachs gefrorenen Lachs verwendet. Den hab ich auch nicht in der Pfanne gebraten, sondern mit Olivenöl und Fischgewürz in den Ofen bei 180 Grad Umluft für 10 Minuten getan, dann mit der Gabel in kleine Stücke zerpflückt und erst auf den Teller über die Nudeln mit der Spinatsauce gegeben. Hat unglaublich lecker geschmeckt ! Danke fürs Rezept !!

14.05.2022 21:47
Antworten
latanikovazuzana

Hello! Sehr Gut!

13.05.2022 10:34
Antworten
irinel01

Super lecker! Mit frischem Lachs und creme fraiche. Vielen Dank für das tolle Rezept!

12.05.2022 21:06
Antworten
mkreisl

Mega lecker! Wenn man durch den Stress mit dem Stiele entfernen erstmal durch ist, dann geht alles andere echt schnell und easy. Meine Kinder haben gesagt dass sie das jetzt öfter mal wollen (das soll was heißen!!). Danke für das Rezept!

09.03.2022 15:55
Antworten
backmaus70

Heute Ein echt cooles und geiles Rezept. Schmeckt mega Liebe Grüße

04.02.2022 18:14
Antworten
input

Sehr lecker!!! Bei uns gab es weniger Knoblauch, dafür 1/2 l Brühe (wir lieben Saucen), kein Muskat und anstelle der Cremefine 4 TL "Mandel-Sahne" aus dem Biomarkt. Sohn und ich waren sehr begeistert und das heißt bei ihm schon viel! :) vielen Dank

14.03.2015 17:28
Antworten
Rolf2810

Vielen Dank für das tolle Repept - hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt. Mein Timing für die Nudeln und den Fisch muss ich noch verbessern, Nudeln zu gar und Fisch zu früh untergemengt. Ich habe mit den Zwiebeln noch 1 Päckchen durchwachsenen Speck angebraten - dann kann das Salz am Ende wegbleiben . .

19.12.2014 09:52
Antworten
adelechen

Hallo, sehr lecker, ich hatte wie beschrieben alles frisch. Die Lachsmenge habe verdoppelt, ich hatte Brühe und Weißwein als Soße. Zum andicken habe ich Klassische Mehlschwitze (aus der Packung) genommen, bis mir die Konsistenz gefiel. Also "fast" wie beschrieben. ---TOP--- 5 Punkte LG adelechen

21.06.2014 11:13
Antworten
Estefania1

Hallo, die Bandnudeln mit Spinat und Lachs haben gut geschmeckt. Ich habe die Soße etwas sämiger gemacht. Vielen Dank für das Rezept! LG, Estefania

27.09.2013 20:28
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe dein Rezept nachgekocht und es war sehr lecker! Ich habe frischen Lachs genommen und getrocknete Nudeln. Beim nächsten Mal versuche ich an ein Foto zu denken. Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

17.11.2011 08:46
Antworten