Kalbsschnitzel mit Tomaten und Mozzarella

Kalbsschnitzel mit Tomaten und Mozzarella

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.12.2003



Zutaten

für
4 große Kalbsschnitzel
2 Pck. Mozzarella
1 Dose/n Tomate(n), geschälte
Olivenöl
2 Zehe/n Knoblauch, oder mehr
Salz und Pfeffer
1 EL Kapern
1 TL Oregano, getrockneter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schnitzel etwas flach klopfen und halbieren. In eine weite Pfanne etwa ein halbes Glas Olivenöl gießen, Knoblauchscheibchen dazugeben und die Schnitzel etwas überlappend einlegen. Die Tomaten mit dem Saft im Mixer pürieren, die Fleischscheiben damit bedecken. Salzen und pfeffern, mit den evtl. gehackten Kapern bestreuen und mit Oregano nicht zu sparsam würzen. Jetzt die Pfanne stark erhitzen, bis die Sauce dicklich wird. Dann auf jedes Schnitzel eine oder 2 Scheiben Mozzarella geben, etwas salzen und zugedeckt den Käse schmelzen lassen.
Dazu Weißbrot oder Nudeln und einen gemischten Salat servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

michbag

Schmeckt klasse, hab noch ein paar schwarze Olivenscheiben mit rein!!

10.11.2006 17:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich koche ja normalerweise gar nicht und bei uns gibt es auch meist übliche, (meistens leckere) Hausmannskost, heute habe ich mich hier mal eingelockt und anhand der Zutatenverwertung dieses Rezept gefunden. Da ich keine fertigen geschälten Tomaten hatte, habe ich es noch ein wenig abgeändert und zwar normale Tomaten gekocht und geschält, dazu noch 1 getrocknete Tomate und 2 Teelöffel Creme Fràiche reingemacht und dann püriert. Dazu habe ich vorher mit dem Knoblauch noch eine Handvoll Schinkenwürfel angebraten und zusätzlich am Schluss noch einige grüne Oliven halbiert und in den Fond gemacht. Es schmeckte wirklich göttlich und meine Frau war auch begeistert. Fazit: Wir haben bei vielen italienern (gehen wir am liebsten hin) schon oft viel schlechter und kaum besser gegessen.

04.06.2006 18:06
Antworten
majormende

Klingt fantastisch, wird schnellstmöglich einmal von mir ausprobiert. Mario

02.05.2005 10:55
Antworten
daco1

Hallo Zusammen, das klingt sehr gut. Alles gute Zutaten. Das kann doch nur schmecken. Daco

13.04.2005 16:23
Antworten
naber1

Werde ich demnächst mit Pute- oder Schweineschnitzel ausprobieren.

29.01.2004 18:34
Antworten
fine

Es schmeckt auch sehr gut wenn man die Tomatenscheiben ganz lässt und dann überbackt. gruß, fine

08.01.2004 09:05
Antworten
Sylvi

So ein ähnliches Rezept habe ich schon mal gemacht und es war sehr lecker. Gruß Sylvi

01.01.2004 12:05
Antworten