Erdbeerkuchen mit Vanillepudding


Rezept speichern  Speichern

eine himmlische Verbindung

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (181 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.06.2010 3359 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

2 Ei(er)
125 g Zucker, fein
1 TL, gehäuft Vanillezucker
125 g Mehl, gesiebt
125 g Butter, flüssig
1 TL, gestr. Backpulver
Semmelbrösel und Fett für die Form

Für den Belag:

500 ml Milch
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 g Erdbeeren, gewaschen, geputzt, gezuckert
1 Pck. Tortenguss, rot
2 EL, gestr. Zucker, für den Guss
50 g Mandel(n), gehobelt

Nährwerte pro Portion

kcal
3359
Eiweiß
63,60 g
Fett
163,88 g
Kohlenhydr.
401,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Den Pudding nach Packungsvorschrift mit 500 ml Milch und 2 EL Zucker am besten einen Tag vorher kochen, damit er kalt ist.

Die Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und einzuckern.

Für den Boden die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die flüssige Butter unterrühren. Danach Mehl und Backpulver mischen, sieben, unterheben und 3 Minuten rühren.

Eine Tortenbodenform mit Fett ausstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen. Den Teig hineingeben und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene backen.

Den Boden auf einem Rost auskühlen lassen.

Den Pudding hügelartig auf dem Boden verteilen. Die eingezuckerten Erdbeeren so auf dem Pudding verteilen, dass eine Pyramide entsteht.
Den gewonnenen Saft der Erdbeeren evtl. mit etwas rotem Fruchtsaft oder Wasser auf 1/4 l verlängern und den Tortenguss nach Packungsvorschrift kochen. Noch heiß von der Spitze angefangen auf den Erdbeeren verteilen.
Die gehobelten Mandeln auf den Rand der Erdbeeren streuen und alles zum Auskühlen etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leamon80

Ich hab gestern nach einem schnellen und einfachen Rezept gesucht,da mein Mann Geburtstag hat und Erdbeerkuchen liebt. Tolles Rezept. Hab den Pudding gut durchkühlen lassen. Und den gebackenen Boden habe ich leicht mit selbstgemachten Erdbeerlimes getränkt. Ich hab das ganze über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank; Mein Mann war begeistert. Nix verlaufen, Boden schön weich.Wird es öfters geben😉😊

22.06.2021 15:20
Antworten
monika_sold61

Habe den Kuchen nach Rezept ausprobiert. Absolute Katastrophe. Der Boden steinhart, der Pudding obwohl einen Tag vorher gemacht total flüssig. Nie mehr wieder.

20.06.2021 21:53
Antworten
laura_montana

Ich habe ihn gerade gemacht und hab mich über den Vanillepudding geärgert. Wie empfohlen habe ich den gestern schon gemacht und er stand über Nacht im Kühlschrank. Mit dem Ergebnis das er fest war. Ich hab versucht ihn wieder cremiger zu rühren, erfolglos. Jetzt hab ich ihn klumpig auf dem Boden verteilt. Wie macht Ihr das, das er noch streichfähig ist?

06.06.2021 11:28
Antworten
ich2012

Super lecker, ich habe den Pudding am Morgen gekocht, ihn ca 3 Stunden auskühlen lassen, im Anschluss habe ich den Tag gebacken, dieser durfte ebenfalls auskühlen. Das Zuckern der Erdbeeren habe ich mir geschenkt, das ist meiner Meinung nach nicht nötig. Nachdem ich den Tortenguss aufgetragen konnte der Kuchen eine weitere Stunde kühlen. Ich habe ihn in einer 26er Springform gemacht und die ganze Zeit den Ring drum gelassen. er ist perfekt und ich mache ihn auf jeden Fall wieder.

28.05.2021 14:02
Antworten
na_ni1982

Leckerer Kuchen; den Pudding einen Tag vorher zu kochen ist nicht notwendig, kann sehr gut auf dem ausgekühlten Boden erkalten und fest werden. Ich habe statt Mandelblättchen, gehackte Mandeln und Pistazien verwendet.

23.05.2021 13:45
Antworten
julaa

Ich find den sehr gut den Kuchen ,aber leider is mir der Kuchen in alle Richtungen weggeflossen ,da er nicht gebunden war, also entweder man nimmt anstatt 500ml Milch für eine Packung Vanillepudding oder man nimmt etwa 6 Blätter Gelantine und rührt dieunter den Pudding und lässt es im Kühlschrank oredntlich alles zusammen aushärten ..;O) dann find ich es auch umwerfend Lg

12.05.2012 12:48
Antworten
bärenmama

Hallo Julaa, hast Du den Pudding denn nicht kalt werden lassen ? So, wie ich es in der Rezeptzubereitung beschrieben habe ? Es ist doch ein ganz normaler Pudding. Den kochst Du doch auch nicht mit Gelantine. Irgendwie verstehe ich Dein Problem nicht ? Es grüßt die Bärenmama

12.05.2012 13:27
Antworten
Breekachu

Hallo Julaa, Du musst Pudding zum kochen nehmen =)

23.03.2016 15:20
Antworten
mandy2836

Ich wollte mehr Erdbeeren :D Das Einzige, wo ich genau abgewogen habe, ist der Boden. Als der im Ofen war, habe ich Vanillepudding gekocht. Der durfte ein bisschen abkühlen, bis der Boden fertig war. Dann hab ich schon mal Erdbeeren auf dem noch warmen Tortenboden verteilt und sofort den ebenfalls noch warmen Vanillepudding darauf gegossen. Eine weitere Schicht Erdbeeren darüber... Der Tortenguss soll ja auch nach Erdbeeren schmecken. Also, das bisschen Saft aufgefangen, etwa 10 Erdbeeren dazu und pürriert. Den Sirup bis auf 500 ml mit Wasser aufgefüllt und mit 2 Tüten rotem Tortenguss angerührt Somit hat dieser Kuchen jetzt gut 1 kg Erdbeeren

19.06.2010 23:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bärenmama Ich habe schon einige Rezepte von dir nachgekocht oder gebacken. Und war immer begeistert. Auch dein Erdbeerkuchen ist eine Wucht. Vor allem der Boden und dann der leckere Belag mit meinen Lieblingsfrüchten. Von mir 5 ***** und vielen Dank für das tolle Rezept. Viele Grüße Friedel

15.06.2010 17:50
Antworten