Schweinefilet mit zweierlei Kirschsaucen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.06.2010



Zutaten

für
2 Port. Schweinefilet(s) à 200 g
1 Glas Spargel
2 EL Paniermehl
Margarine
Salz und Pfeffer, schwarzer
Zucker

Für die Sauce: (Schattenmorellensauce)

125 ml Gemüsebrühe
4 cl Sherry
3 TL Konfitüre, (Sauerkirschgelee)
140 g Schattenmorellen aus dem Glas und 4 cl von ihrem Saft
Mehlschwitze, dunkle

Für die Sauce: (Cockteilkirschsauce)

125 ml Gemüsebrühe
4 cl Sherry
3 TL Konfitüre, (Sauerkirschgelee)
140 g Kirsche(n), (Cocktailkirschen aus dem Glas) und 4 cl von ihrem Saft
Mehlschwitze, helle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Beide Filetstücke salzen, pfeffern und in je einer Pfanne in etwas Margarine anbraten. Die Schattenmorellen und die Cocktailkirschen getrennt von einander abseihen, jeweils den Saft auffangen. Die Filetstücke mit je 1/8 l Gemüsebrühe ablöschen. In die eine Pfanne kommen nun die Cocktailkirschen und der Cocktailkirschsaft, in die andere Pfanne die Schattenmorellen und der Schattenmorellensaft. Jeweils Sherry und Sauerkirschgelee hinzu geben. Wenn das Fleisch gar ist, aus den Pfannen nehmen und mit Alufolie bedeckt ruhen lassen. Die Saucen in den Pfannen abschmecken und binden.

Den Spargel in einem Topf mit Wasser bedecken, 2 TL Zucker und 1 TL Salz hinzugeben und heiß werden lassen. 1 EL Margarine in einer Pfanne erhitzen, das Paniermehl hinzu geben und darin bräunen.

Die Fleischstücke halbieren und mit den Saucen auf Tellern anrichten. Den Spargel hinzugeben und das gebräunte Paniermehl darauf geben.

Dazu passt hervorragend frisch aufgebackenes Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WhiteButterfly

Sehr interessante Kombination der verschiedenen Komponenten.... Habe es im Versuch getestet und war schlicht und ergreifend von den beiden Soßen nicht überzeugt....

07.05.2013 11:40
Antworten