Schwäbisches Himmelreich


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 05.06.2010



Zutaten

für
8 Medaillons, 1-2 cm dick (wahlweise von Schwein, Kalb, Pute oder Huhn)
2 EL Kräuterfrischkäse (z. B. Boursin)
4 Port. Spätzle, frisch zubereitet (s. Rezepte in der Datenbank)
½ Liter Sahne, (oder Milch)
Salz und Pfeffer
etwas Mehl
etwas Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden, überflüssiges Mehl abschütteln. In Butter langsam beidseitig goldbraun braten. Auf einen Teller legen und beiseite stellen.

Den Frischkäse mit etwas Sahne cremig rühren. In einer Pfanne, die man auch unter den Grill stellen kann, die Spätzle in gesalzener Butter heiß schwenken. Die Pfanne vom Herd nehmen und die restliche Sahne auf die Spätzle träufeln. Die Medaillons darauf legen und mit dem Käse bestreichen. Den Fleischsaft, der sich im Teller abgesetzt hat, darüber träufeln.

Unter dem Grill bei 200° etwa 10 Minuten überbacken, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Dazu schmeckt grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aminok

Vielen Dank für das leckere Rezept. Ich habe eine große Zwiebel, Austernpilze und Knoblauch angedünstet und dann erst die Spätzle zugefügt. Nur mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt und statt Sahne habe ich Kochsahne mit weniger Fettgehalt genommen. Wir fanden es sehr gut.

06.11.2021 12:47
Antworten
EVA-S-PUNKT

Unser Fleisch (Hähnchen) ist übrigens überwältigend zart gewesen...

05.04.2020 18:05
Antworten
EVA-S-PUNKT

Lecker, aber sehr sättigend, das haben ja auch schon andere vor mir festgestellt... Bei mir kamen noch angebratene Zwiebel und Champignons dazu. Und ich habe kräftig gewürzt mit Paprika, Rosmarin, Kräuter der Provence und Curry, trotzdem hätte es mehr Gewürz sein können... Ich gebe 4 Sterne.

04.04.2020 18:59
Antworten
Jenne85

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt und klar ist das kein Rezept für jeden Tag 😉 aber manchmal sollte man das Kalorienzählen einfach sein lassen und genießen. Wir hatten als Beilage Rosenkohl also ein bisschen was Grünes dazu...

24.01.2020 18:16
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, sehr leckeres und mächtiges Rezept. Einfach in der Zubereitung, vielen Dank LG Isy

24.04.2016 11:11
Antworten
wuermi1

Aufgrund der Kommentare gleich mit frischen Champignons und gepresstem Knoblauch in der Sahnesauße gemacht. Sehr sehr lecker, das gibt es wieder. wuermi

03.01.2011 21:11
Antworten
grisu022

Sehr lecker, ich habe noch Champignons und Knoblauch zugefügt. Wird es bei uns sicher öfter geben. LG grisu

30.10.2010 16:18
Antworten
BlueBerry92

Hallo, ich habe heute dein Rezept ausprobiert. Ich habe aber einfach Tütenspätzle genommen und diese vorher gekocht. Wir fanden es alle ganz lecker, aber es hat uns nicht umgehauen. es fehlten einfach noch andere Gewürze oder vielleicht etwas Gemüse. Außerdem ist es durch die viele Sahne eine ganz schöne Kalorienbombe, also nichts für jeden Tag. Trotzdem war es mal eine andere Variante Spätzle zu machen und den Kräuterfrischkäse habe ich bis jetzt noch nie für Überbackenes verwendet, werde ich aber ab jetzt! LG, BlueBerry

29.10.2010 18:57
Antworten
Weddahex

Hallo BlueBerry92, du hast ja recht, daß Rezept ist eine ganz schöne Kalorienbombe, daher hab ich ja auch Sahne oder Milch angegeben. Ich nehme meistens einen Becher Sahne und den Rest fülle ich mit 1.5% H-Milch auf. Für den persönlichen Geschmack kann man die Soße mit Kräutern der Provece abschmecken. Da diese Gewürzmischung auch im Frischkäse zu finden ist. Wenn es schnell gehen muß nehme ich auch Spätzle aus der Tüte, geht ganz genau so. Vieleicht probiert Ihr es ja nocheinmal aus. Danke für Deinen Kommentar. LG, Weddahex

31.10.2010 14:00
Antworten
CherAndi

Hallo Weddahex! Gestern gab es bei uns dein schwäbisches Himmelreich. Ich finde es geht leicht und relativ schnell zu machen. Und es schmeckte uns allen hervorragend! Ich kann es daher nur allen empfehlen. Danke für das leckere Rezetpt! Liebe Grüße! Andi

15.06.2010 16:40
Antworten