Pellkartoffeln mit Kräuterquark und Schinken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.61
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 04.06.2010 375 kcal



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
500 g Magerquark
100 g Schlagsahne
etwas Salz und Pfeffer
3 Scheibe/n Katenschinken

Nährwerte pro Portion

kcal
375
Eiweiß
31,04 g
Fett
11,99 g
Kohlenhydr.
33,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kartoffeln in der Schale in ca. 20 Minuten gar kochen.

Inzwischen den Schnittlauch und die Petersilie klein schneiden. Den Magerquark mit der Schlagsahne glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kräuter unterrühren.

Die Kartoffeln pellen und mit Kräuterquark und Schinken servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Weidenkorb15

ach ja zur Deko habe ich Möhren ein paar Oliven und kleine datteltomaten hinzugefügt Foto natürlich auch🙂

26.05.2019 16:39
Antworten
Weidenkorb15

vielen Dank für das leckere Rezept ich habe parallele noch Muskatnuss Zitrone Schnittlauch hinzugefügt etwas Rapsöl der Quark hat uns wirklich prima gemundet vor allem das mit dem Käse eine hervorragende Idee vielen Dank

26.05.2019 16:38
Antworten
löwewip

Nochmals "Hallo missitalia" , ich muss noch erwähnen, dass aus gewohnter Tradition sich beim Servieren einige Käsewürfel auf den Teller "verirrten". Hat aber auch gut dazu gepasst! (Noch ein Foto.) LG

06.02.2015 13:39
Antworten
löwewip

Hallo missitalia, deine Kombination hat uns ausgezeichnet geschmeckt, obwohl wir es hier im Dreiländereck am Bodensee gewohnt sind, Pellkartoffeln mit Butter, Käse und Quarkcremen als Fastenspeise zu genießen, also ohne Fleisch. Bei der Zubereitung habe ich allerdings weniger Quark und Schlagsahne genommen, dafür etwas Joghurt beigemischt. Lieben Dank fürs Rezept, ein Foto folgt. LG löwewip

06.02.2015 13:28
Antworten
samueldalke

Ja Lieber weniger Quark Sonst alles Perfekt Ja Leider gebe ich nur ein Sehr gut Anstatt Perfekt ja ist sonst super sonst nichts zu Bemängeln ja nur weniger quark Hab es Gerade Ausprobiert esse es gerade LECKER!!!!!!!!!!!!!

01.02.2014 19:10
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, wir hatten die Kartoffeln zum lunch dieser Tage... habe halb sour creme (was in DE Schmand ist) und halb cottage ceese (die Kluempchen raus "gestabmixt") genommen, Quark ist ja schwierig hier zu bekommen. Mit Petersilie und Schnittlauch aus dem Garten, einem Hauch Knoblauch wars gut. Dazu gab es deutschen Katenschinken.... Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA

11.08.2011 15:28
Antworten
Baerchen98

Sehr lecker und schnell gemacht. In den Quark habe ich noch eine Zwiebel und eine Zehe Knoblauch reingemischt. Danke!

10.08.2011 17:53
Antworten
hipetuk

Moin, ein Superrezept, das in allen Varianten gut mundet. Ich bevorzuge ganz kleine neue Kartöffelchen, bei denen sich das Pellen fast nicht lohnt, bürste sie anständig sauber, koche sie unter Beigabe eines Teeeies mit Kümmelkörnern (und Salz etc. w.o.) mit wenig Wasser gar, giesse sie ab und stelle sie zum Abdampfen im trockenen Topf nochmal auf den Herd bis sie aussenherum trocken sind. Und dann in die große Gemeinschaftsschüssel zum Selbsbedienen. Wer mag, möge meine Kartöffelchen auch noch pellen - ich verzichte gern drauf. Wenn noch welche übriggeblieben sein sollten: Mit kalter Butter und Salz sind sie eine Delikatesse besonderer Art. Lasst´s Euch schmecken ! Peter

09.08.2011 20:40
Antworten
peter35

über den Quark gehört noch ein guter Löffel frischen Leinöls - in unseren Regionen, die Sachsen, Mecklenburg sind. Und der Sachse "ditscht" das auch gerne, was vermantschen heißt. Gruß von dort

09.08.2011 12:00
Antworten
Widderline

Prima, dieses einfache Rezept und jetzt bei den neuen Kartoffeln aus der Pfalz ein absoluter Renner bei uns. Ich liebe zudem im Quark noch Kümmel und dazu einen Gurkensalat mit frischem Dill. Das Rezept ist ja irre vielseitig und zeitlos. Gruß Widderline

09.08.2011 09:19
Antworten