Schokobon - Gugelhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 03.06.2010 4777 kcal



Zutaten

für
125 g Butter, weiche
180 g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver, (Schokolade)
300 g Mehl
250 g Quark
1 Pck. Backpulver
10 EL Sahne
2 EL Kakaopulver, (echten)
200 g Schokolade, (Schokobons)

Nährwerte pro Portion

kcal
4777
Eiweiß
119,04 g
Fett
223,01 g
Kohlenhydr.
567,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Quark dazugeben und Masse sehr gut schlagen.
Schoko-Puddingpulver, Mehl, Backpulver und Kakao gut mischen, sieben und abwechselnd mit der Sahne in die Quarkmasse mixen.
Schokobons halbieren und unterheben.

Teig in gefettete und mit Bröseln ausgestreute Hupfform füllen und bei 180 Grad (Ober-Unterhitze) 40-50 min backen (Stäbchenprobe).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnubbelröllchen

Hey Kasi! Dein Rezept wird bei mir seit Jahren immer wieder genutzt und kommt immer wieder super an. Ich habe ihn schon oft zum Kuchen verbacken, nun auch häufig als Muffins. Ich trenne den Grundteig hin und wieder und mache in die eine Hälfte Vanille und in die andere Schokopuddingpulver. Nun da es auch weiße Schokobons gibt, kommen diese in den dunklen und die "normalen" in den hellen Teig. Danke für dein super Rezept, es ist eine wahre Bereicherung für jeden Anlass! LG Lena

26.01.2023 19:25
Antworten
tinamars

Ich möchte den Kuchen in einer 28erSpringform backen. Reicht die Menge oder wieviel mehr brauche ich?

09.06.2022 12:08
Antworten
Datelgak

Sehr leckerer und schnell gemachter Kuchen. Klappt auch mit anderer Schokolade ( Bounty, Snickers...)

07.02.2020 15:06
Antworten
sportyanna11

meine tochter und ich haben den kuchen soeben probiert.... wir finden ihn sehr lekkaaaaaa 😋 haben ihn mit vanillepudding-pulver, 40%igem quark und nur 1 löffel kakao gemacht. er hat 10min länger im ofen gebraucht und ist jetzt schön saftig. super!!!!

08.10.2019 14:02
Antworten
knallhuber

Hallo Kas_UK, ein sehr leckerer, saftiger Kuchen. Habe mich genau an die im Rezept angebenen Mengen gehalten und er ist nicht zu süß. Habe keine Schokobons, sondern die letzten Osterhasen verbraucht und noch ein Glas Kirschen unter den Teig gehoben. Ich liebe Napfkuchen mit Quark. Liebe Grüße sendet Nic

22.05.2019 18:31
Antworten
andy67

Hallo Kasi, super lecker,der Hupf!!!!!!! Danke dir für das tolle Rezept! LG Andrea

14.06.2010 08:54
Antworten
Kruemelchen26

Hallo Kasi, ich habe Deinen Schokobon-Hupf in der Schoko-Variante gebacken und fand ihn super lecker! Für diesen tollen Hupf gibt es von mir 5*. Vielen Dank für das tolle Rezept; Bild ist unterwegs. LG vom Krümelchen

07.06.2010 20:22
Antworten
paehm

Hallo, Kasi, da isser ja, der leckere Hupf! Ich habe ihn nun schon 3x gemacht, allerdings in der hellen Variante d.h. ich habe den Kakao weggelassen und ich habe jedes Mal den Quark durch Joghurt ersetzt (da ich einfach nicht gerne gebackenen Quark mag), das funktioniert auch ganz hervorragend. Vielen Dank für das Rezept!!! LG Paehm

06.06.2010 18:36
Antworten
pinocchio13

Hallo Kasi, habe den Hupf auch schon vor längerer Zeit ausprobiert, was sehr sehr lecker! Hat uns allen geschmeckt! Auch von mir 5*. Das hat seine Kreation verdient. Ich hatte nur Magerquark, werde das nächstemal Rahmquark nehmen dann wird er bestimmt noch lockerer! Meine Schwester wollte das Rezept haben. War sehr begeistert. Danke für das tolle Rezept LG pinocchio13 Fotos werden natürlich auch hochgeladen ;-)

04.06.2010 16:18
Antworten
kleinehobbits

Hallo Kasi, habe den Hupf ja schon vor einiger zeit probiert. Die Kinder waren genauso begeistert wie ich. deshalb gibts dafür natürlich 5*. Auch die Zubereitung war problemlos gewesen. Den gibts sicher wieder mal. Vielen Dank für das Klasse Rezept! LG Silke

04.06.2010 16:11
Antworten