Grillen
Hauptspeise
Schwein
Sommer
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spareribs

made in USA

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.06.2010 875 kcal



Zutaten

für
2 kg Rippe(n), dicke, vom Schwein
1 Liter Brühe
2 Zwiebel(n)
150 g Marmelade (Pfirsich-)
3 EL Ketchup
50 g Zucker
30 ml Worcestersauce
1 TL Paprikapulver
1 TL Senf
¼ TL Tabasco
2 Zitrone(n)
50 ml Essig
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Spareribs in eienem Topf mit Brühe etwa 30 Minuten kochen lassen.
Die übrigen Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen und in einem Topf etwa 15 Minuten köcheln

Die Spareribs aus dem Topf nehmen, trocknen, mit Pfeffer und Salz einreiben und mit etwas Soße bestreichen. Auf den Grill legen und bei mittlerer Temperatur ca 60 Minuten grillen. Nach 30 Minuten wenden und erneut mit Soße bestreichen.
Zitrone heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Auf die Spareribs legen. Eventuell mit Alufolie abdecken, wenn die Spareribs zu dunkel werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Tolles Rezept! Habe den Essig weggelassen, dafür aber etwas Orangensaft und Knoblauch dazu gegeben. Schmeckt super. Übrigens habe ich beide Varianten ausprobiert, mit vorkochen und ohne, und muss sagen mit vorkochen werden sie 10mal besser, weil sie viel zarter sind und es auf dem Grill anschließend auch schneller geht und nicht verbrennt. LG Campina

25.02.2011 13:43
Antworten
Küchendeiwel

..dann lösen sie sich super vom Knochen,das sieht man auch des öfteren bei diesen Ami-Sendungen bei Dmax ;)

27.01.2011 12:57
Antworten
markus_aurelius83

weil sie dann zarter werden und nicht mehr so viel fett beim grillen austritt die das grillgut verbrennen lassen... aber ich finde das muss halt jeder für sich selbst aus machen, es gibt da unmengen an zubereitungsarten... schönen abend noch markus

05.07.2010 22:11
Antworten
Steirerin21

Warum kochen? Lg Waltraud

04.07.2010 19:05
Antworten