Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas Quarkkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.12.2003 3463 kcal



Zutaten

für
200 g Zucker
4 Ei(er)
100 ml Öl
250 g Quark
300 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3463
Eiweiß
92,46 g
Fett
131,24 g
Kohlenhydr.
470,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und das Öl hinzufügen. Dann die übrigen Zutaten zugeben und alles zu einem Rührteig verarbeiten. In eine Kastenform füllen und ca. 45 Min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

m83

Hallo. Sind deine Rezepte alle histaminarm? Lg

15.03.2019 15:57
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Ich liebe Quarkkuchen. Schnell gemacht und er ist schön fluffig. Schmeckt auch gebuttert lecker zum Frühstück. Danke für das Rezept, Bine

08.08.2018 15:08
Antworten
Inge-binge

hab den kuchen abgewandelt ,250g mehl 50 g haselnüsse dazu noch ca. 100 g rosinen auf blech gebacken 190 grad und ca, 30 min.

13.06.2018 13:23
Antworten
regnifarg

Ich habe diesen Kuchen mit 500g Quark gemacht, Vollkorndinkelmehl genommen und eine geriebene Zitronenschale und etwas Vanille noch dazugegeben. Gebacken habe ich ihn eine gute Stunde bei 180 Grad. Er hat uns gut geschmeckt. Danke. Regnifarg

18.01.2017 17:02
Antworten
caprina

Auf der Suche nach einem Verwertungszweck für einen Becher Quark (20%) bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Habe nur 125g Zucker und 75ml Öl genommen und den Kuchen in einer Kastenform bei 180 Grad 50 min lang gebacken. Herausgekommen ist ein super leckerer, lockerer und schön saftiger Rührkuchen, der bestimmt ratzfatz verputzt ist. Danke für dieses tolle Rezept!

17.04.2016 15:09
Antworten
sille23

Der Kuchen ist einfach superlecker!!!!!!! Und so einfach und schnell zu backen. schöne Grüße sille23

16.07.2004 14:55
Antworten
layla

Nachtrag: Heute kam überraschend Schwiegermama vorbei. Grosses Lob für meinen Kuchen (Puh war ich froh, den gestern Abend noch gebacken zu haben) Danke fürs Rezept, sowas kann frau doch immer brauchen *gg* LG Elke

24.06.2004 22:23
Antworten
layla

Der allererste Kuchen ohne Backmischung von mir gebacken und hmmmmmmmmmmmmmm lecker. Gerade aus der Form wurde schon nach einem Stück verlangt, mal sehen, ob er eine Chance bekommt, richtig kalt zu werden :)) Danke fürs Rezept Übrigens Martine: Der Vanille-Quark-Kuchen ist fast gleich, aber wenn du genau liest, ist dort noch Milch drin. Auch diese Variante werde ich demnächst probieren Liebe Grüße Elke

23.06.2004 23:15
Antworten
FrauMausE

SUPERKUCHEN, habe ihn gestern gebacken und heute schon zum Frühstück kredenzt. Ich habe eine Kranzform verwendet und den Kuchen mit Puderzucker bestäubt. Wirklich klasse, LG

30.05.2004 12:05
Antworten
DLade

Mein Geheimtip zu Deinem Kuchen: Die Schale einer halben (unbehandelten) Zitrone dazu. Guten Appetit, Danny

19.04.2004 14:43
Antworten