Auberginenauflauf nach meinem Geschmack


Rezept speichern  Speichern

Melanzane alla Parmigiana

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.06.2010 972 kcal



Zutaten

für
3 m.-große Aubergine(n)
1 Glas Olivenöl
600 g Tomate(n), enthäutet, entkernt, klein geschnitten
1 Schalotte(n), klein geschnitten
2 Knoblauchzehe(n), klein geschnitten
1 Bund Basilikum, frisch, klein geschnitten
200 g Parmesan, frisch gerieben
3 Kugeln Mozzarella, in Scheiben geschnitten
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
972
Eiweiß
34,95 g
Fett
88,84 g
Kohlenhydr.
10,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Dies ist ein Gericht für alle Jahreszeiten, schmeckt aber besonders gut im Sommer, dann lauwarm oder gar kalt serviert, und zwar als Teil eines Antipastigangs oder als Beilage zu einem Hauptgericht. Viele Rezepte verwenden hartgekochte Eier, auf die ich aber bewußt verzichte, da ich diese Kombination nicht sehr glücklich finde.

Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf Küchenpapier legen und salzen, damit die Bitterstoffe entzogen werden. In dieser Zeit eine einfache Tomatensauce herstellen. Schalotte und Knoblauch 5 Minuten in wenig Olivenöl glasig dünsten, die vorbereiteten Tomaten zugeben und in 15-20 Minuten dickflüssig einkochen, salzen, pfeffern, Basilikum untermischen, beiseite stellen. Nach 1 Stunde die entwässerten Auberginen gut abtrocknen und in reichlich Olivenöl portionsweise goldgelb auf den Punkt, auf beiden Seiten gegart, ausbacken und sofort auf aureichend dick gelegtem Küchenpapier entfetten, pfeffern, beiseite stellen.
Eine Ofenform wählen, in die 2 oder 3 Mal das Gemüse passt. Eine dünne Schicht Tomatensauce auf dem Boden verteilen, Auberginen dicht nebeneinander legen und mit einer Schicht Tomatensauce abschließen, komplett mit Parmesan bestreuen. Nun noch 1 oder 2 Schichten genau so legen. Zum Schluß ist demnach eine Tomatensaucenschicht mit Parmesan. Darauf die Mozzarellescheiben wiederum ganz dicht platzieren. Die Form 45 Minuten in den 150° warmen Ofen stellen. Wenn die Tomatensauce leicht dick eingekocht wurde, die Auberginen kross ausgebacken wurden, dann ist jetzt der Auflauf in sich fest gebacken. Nach Belieben könnte man die Form auf dem Boden des nun ausgeschalteten Ofens noch bis zu 30 Minuten nachziehen lassen. Aufpassen, dass die Oberschicht nicht zu dunkel wird.
Von der Menge her ist das kein alleiniger Sattmacher. Dafür müsste man die Mengen mindestens verdoppeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination die wir sicher noch öfter wiederholen werden. Besten Dank für die Idee!!

21.08.2015 12:42
Antworten
Lena_kocht

Bei mir kommen oben drauf noch die Britbrösel, die ich vorher mit etwas frisch gehaktem Oregano kurz in Olivenöl angebraten habe.

21.03.2015 22:16
Antworten
Fabie36574

hallo mathias, sehr sehr lecker!!!! ganz toll, mein kleiner, der gar keine auberginen mag, hat gesagt dass können wir jetzt öfter machen......vielen dank für das leckere rezept! lg daniela

01.07.2011 19:04
Antworten
Mathias56

Hallo cista, das wäre mir persönlich zuviel Mehlgeschmack, kann man aber ohne weiteres machen. Ich entfette sie , wie im Rezept, auf Küchenpapier. Mathias

13.01.2011 13:28
Antworten
Henri-Michel

Es geht bei mir sehr viel einfacher: die trocken getupften Auberginenscheiben röste ich in der trockenen Pfanne bis sie gut Farbe haben. Erst dann bekommen sie mit dem Pinsel einen leichten Ölfilm aus sehr gutem Olivenöl.Es zieht oberflächlich ein aber sie saugt sich nicht voll weil zuwenig Öl dafür vorhanden ist. Da kann nichts triefen. Dann geht es normal weiter. Einfach einmal selbst ausprobieren. Es macht sich sehr gut. LG Henri

22.02.2018 14:13
Antworten
cista

Hi Mathias, um das Vollsaugen der Aubergine mit Fett zu verhindern empfiehlt SCHUBECK DIE Scheiben vor dem Braten IN MEHL ZU WENDEN. Hab's selbst noch nicht ausprbiert. :(

13.01.2011 12:23
Antworten