Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schmandkuchen mit Mandarinen

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.12.2003 439 kcal



Zutaten

für
65 g Margarine, für den Teig
65 g Zucker
1 Ei(er)
150 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Creme:

500 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
200 g Zucker
3 Becher Schmand
3 Dose/n Mandarine(n)
1 Pck. Tortenguss, roter
100 g Mandelblättchen

Nährwerte pro Portion

kcal
439
Eiweiß
6,76 g
Fett
25,96 g
Kohlenhydr.
44,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus den Teigzutaten einen Teig kneten und diesen in eine gefettete 26er Springform geben und am Rand ca. 3 cm hochziehen.

Milch, Pudding und Zucker kochen und abkühlen lassen. 3 Becher Schmand darunter rühren, fertige Masse auf den Teig geben. Mandarinen draufsetzen und bei 180-200 °C Ober-/Unterhitze 1 Stunde backen.

Kuchen abkühlen lassen und roten Tortenguss (nach Packungsanleitung herstellen) darauf verteilen.
Etwas abkühlen lassen und die Mandelblättchen am Rand entlang streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

die-weise

Sehr leckerer Kuchen aus Zutaten, die man im Haus hat. Kein Schnickschnack! Einfach ist gut. Wer es magerer mag kann einen Becher Schmad durch Joghurt oder Quark ersetzen. Sehr variabel, man kann fast jedes Obst drauflegen oder auch unterrühren. Wenn man unterrührt kann auf Tortenguss verzichtet werden. Von mir gibt es 5 Sterne!

14.05.2019 12:45
Antworten
mtrotta

Gerne ich hoffe beim zweiten Anlauf klappt es !

18.04.2019 22:21
Antworten
Sniepels1

OK vielen Dank dann weiß ich jetzt meinen Fehler

17.04.2019 19:36
Antworten
Sniepels1

Mir ist der Kuchen Missglückt ich weiß nicht so genau was ich falsch gemacht habe... Muss man des Puddingpulver wie Pudding est zubereiten oder wirklich Milch pulver und Zucker zusammen kochen

31.03.2019 21:09
Antworten
mtrotta

Sorry das ich mich jetzt erst melde mein PC war defekt .Du sollest mit den angegebenen Zutaten einen Pudding kochen (keine Panik der wird durch die geringere Milchmenge sehr fest ) und dann wie im Rezept angegeben weiter machen Versuch es doch noch einmal es lohnt sich wirklich .

17.04.2019 19:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hab den Kuchen für unsere japanischen Gäste gebacken, und sie waren restlos begeistert. danke, jordilaforge

21.02.2005 21:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe den Kuchen am Sonntag im Sportheim serviert. Kam super an.

24.01.2005 20:46
Antworten
doris-dolores

Genau so kenne ich den Kuchen auch- Tip von meiner Schwiegermutter gewesen. Seither darf ich ihn auf jede Fete mitbringen !! Also- unbedingt zu empfehlen !!

04.06.2004 13:17
Antworten
bienemaus

Tortenguß ist nicht so mein Ding. Kenne das Ganze auch noch anders, in die Schmandmasse tue ich die abgetropften Manderinen gleich mit rein dann noch 200 g Quark dazu und alles zusammen auf den Boden. Bei 175 Grad das ganze 50 - 60 Minuten backen.

03.03.2004 15:29
Antworten
Tigermieze

Noch leckerer wird es, wenn man für den Tortenguss den Saft von den Mandarinen verwendet. LG Tigermieze

15.01.2004 14:11
Antworten