Vorspeise
Suppe
warm
klar
gekocht
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Roros Grießnockerlsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 93 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 01.06.2010



Zutaten

für
60 g Butter, weich
130 g Grieß, Hartweizengrieß
2 Ei(er)
etwas Salz
etwas Pfeffer, weiß/ schwarz, frisch gemahlen
etwas Muskat
TL Majoran, knapp - je nach Geschmack
Schnittlauch, Menge nach Wunsch, zum Bestreuen
2 Liter Gemüsebrühe, zum Kochen der Nockerl
evtl. Möhre(n), in Scheiben geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die weiche Butter mit dem Quirl geschmeidig rühren. Die beiden Eier unterrühren. Grieß dazu geben und zu einem Teig rühren.
Mit Salz, weißem oder schwarzem Pfeffer, Muskat und Majoran würzig abschmecken.
Grießnockerlteig 15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit reichlich Brühe aufsetzen (damit Nockerl locker schwimmen können) und zum Kochen bringen.
Mit einem Teelöffel aus der Teigmasse "Nockerl" abstechen und in die kochende Brühe geben.
Bei milder Hitze ca. 20-25 Minuten ziehen lassen.

Tipp: In der Brühe Möhren-Scheiben mitgaren - das ist nicht nur gesund, sondern auch sehr dekorativ.

Ergibt ca. 15 Grießnockerl

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anitapfloete

Funktioniert einwandfrei! Habe schon hundert mal nach dem Rezept Grießnockerl gemacht!

16.05.2020 15:46
Antworten
Thermofix

Schönes Rezept! Die Nockerl waren angenehm weich. Beim Formen werde ich mir beim nächsten Mal mehr Mühe geben, sahen eher eckig aus und etwas zu groß. Naja der Geschmack zählt. Vielen Dank!

09.03.2020 22:00
Antworten
Dragonman1974

Danke für das Rezept... werden super fluffig, die Nockerl. Hab seit meiner Kindheit keine Grießnockerlsuppe mehr gegessen, weil die von der Mum immer hart waren :D Hatte heute irgendwie aber Lust auf die Suppe

08.08.2019 18:06
Antworten
classic792

Hab heut mal nach diesem Rezept gekocht 🙂 Gefällt mir sehr gut nur man sollte mit den Gewürzen net so sparsam sein. Sonst alles supi geworden. Grüße 🙂

15.01.2019 19:08
Antworten
fräulein-frech1510

Hallo, hab die Nockeln in die Suppe für Heiligabend und alle fanden sie toll. schön locker und super schnelle/einfache Zubreitung. wird bestimmt öfter gemacht :)

26.12.2018 14:36
Antworten
ManuGro

Hallo, deine Griessnockerl habe ich heute gemacht und sie sind wunderbar aufgegangen. Hab nur etwas mehr Griess gebraucht. Waren sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. LG+dks Manuela

16.02.2011 20:11
Antworten
Meleena

Sehr lecker, die Suppe habe ich als Kind schon geliebt. LG Meleena

28.09.2010 11:43
Antworten
Stift1

Hallo Meleena, freut mich, dass Dir die Nockerl schmecken! Danke für die gute Bewertung! LG Stift

28.09.2010 15:19
Antworten
kleinehobbits

Hallo Roro, Klasse Rezept, kann nich meckern - war sehr lecker Dankeschön! LG Silke

08.09.2010 23:24
Antworten
Stift1

Hallo Silke, freut mich, wenn Dir das Rezept gut gefallen hat - ich finde die Nockerl auch super. Danke für die tolle Bewertung! LG Roro

09.09.2010 00:28
Antworten