einfach
Fleisch
Gemüse
Gluten
Lactose
Reis- oder Nudelsalat
Resteverwertung
Salat
Schnell
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudelsalat a la Mäusle

Trennkost-Rezept Kohlenhydrate - ideal für Parties/hält sich gut im Kühlschrank über Nacht

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.06.2010 806 kcal



Zutaten

für
750 g Nudeln, (100 % Hartweizen ohne Ei)
200 g Salami (Puten- oder Rinder-), in kleinen Würfelchen
200 g Schinken, rohen (Rinder- oder Lachs-), in Streifen
6 große Gurke(n), saure, in kleine Würfelchen
1 Paprikaschote(n), rot, klein gewürfelt
1 Dose Erbsen, (Einwaage 280 g)
500 g Joghurt
300 g Sauerrahm
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Currypulver

Nährwerte pro Portion

kcal
806
Eiweiß
36,86 g
Fett
26,42 g
Kohlenhydr.
102,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Nudeln in reichlich Salzwasser nicht zu bissfest garen. Dann abgießen und ankühlen lassen.

Die Erbsen abgießen. Zusammen mit den Salami-, den Gurken-, den Paprikawürfelchen, den Schinkenstreifen und den Nudeln in eine große Schüssel geben und vermischen.

Den Joghurt und den Sauerrahm mit einer Prise Zucker verrühren und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Currypulver kräftig würzen.
Über die Nudeln geben und vermischen. Nochmals mit den Gewürzen gut abschmecken und mindestens 2 Stunden abgedeckt durchziehen lassen. Evtl. nochmals nachwürzen.

Dazu schmeckt Fladenbrot und aufgeschnittene Tomaten.

Tipp: Falls der Nudelsalat über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt wird, am nächsten Tag noch Joghurt zugeben und nachwürzen. So wird der Salat wieder schön saftig.

Falls Nichttrennköstler diesen Salat genießen wollen, kann man/frau
* statt der Puten-/Rindersalami Cervelatsalami und
* statt dem Rinder-/Lachsschinken gekochten Schinken
verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.