Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.06.2010
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 415 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.03.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Putenschnitzel, alternativ auch Schweineschnitzel)
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 Pck. Tomate(n), passierte
1 kleine Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
350 g Parmesan, geriebener
Ei(er)
  Semmelbrösel
  Mehl
  Salz und Pfeffer
  Muskat, frisch gerieben
  Zucker
  Basilikum
  Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schnitzel mit Klarsichtfolie abdecken und mit einer kleinen, flachen Pfanne dünner klopfen. Drei Teller vorbereiten. In den ersten kommt etwas Mehl. In den zweiten die verquirlten Eier und in den dritten die Semmelbrösel. Nun die Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die gewürzten Schnitzel zuerst in dem Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss noch in den Semmelbröseln wenden. Die panierten Schnitzel in heißem Öl goldbraun braten und warm stellen.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen ganz fein würfeln. In einem Topf Öl erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch und das Hackfleisch darin braten, bis das Hackfleisch braun und krümelig ist. Nun die passierten Tomaten hinzufügen, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Muskatnuss und Basilikum abschmecken.

Den Herd auf 150 Grad (Umluft) vorheizen. Die Schnitzel nebeneinander in eine größere Auflaufform legen und mit der Hackfleischsoße bedecken. Für ca. 15 Minuten in den Herd schieben.

Vor dem Servieren noch mit dem geriebenen Parmesan bestreuen, mit ein paar frischen Basilikumblättern garnieren und dann einfach genießen.

Als Beilage eignen sich sehr gut Nudeln. Wir haben es auch schon mit Kroketten probiert und dies war auch sehr lecker.