Bounty Kuchen


Rezept speichern  Speichern

ergibt 5 Gläser Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 01.06.2010



Zutaten

für
150 g Margarine, weiche
150 g Zucker
3 Ei(er)
50 g Schokolade, (Vollmilchschokolade) gehackt
100 g Mehl
½ Pck. Backpulver
50 g Kokosraspel
50 g Kakaopulver, ungesüßt
etwas Milch
10 Schokoriegel, (Mini Bounty)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, 5 Sturzgläser (à 300 ml) einfetten und mit Kokosraspeln bestreuen.

Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eier hinzufügen. So lange rühren, bis eine Schaummasse entstanden ist. Dann Mehl, Backpulver und Kakao mischen und darüber sieben (wichtig!). Nun noch Kokosraspel und gehackte Schokolade unterrühren und bei Bedarf etwas Milch hinzufügen.

Den Schokoladenteig in die vorbereiteten Gläser füllen, jeweils in die Mitte der Gläser zwei Bounty übereinander drücken und die Gläser auf einen Rost auf der mittleren Schiene im Ofen stellen.

Die Glaskuchen 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe). Nach dem Backen die Gläser herausholen und sofort verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Mut

Das Rezept ist super, ich habe Muffins daraus gemacht. Der Teig reicht genau für zwölf Muffins. Jeweils ein halbes Bounty in die Mitte gedrückt und ein bisschen Teig drüber. Und ich nehme Butter statt Margarine, mag ich lieber 😋

07.07.2018 21:35
Antworten
OmaEdi

Kuchen ist im Ofen. Der Teig ist schon mal super lecker gewesen trotz einiger Abwandlungen von meiner Seite. 1. ich hatte keine Vollmilchschokolade, also den Rest Vollmilchkuvertüre genommen ca.25 g und einen Teel. Kakaopulver,hatte aber dafür etwas weniger Zucker genommen , 2. Beim Mehl nur 80 g und Rest 20 g Kokosmehl genommen. Da ich nur große Sturzgläser 400 ml hatte sind es nur 3 geworden und ein kleines.

11.11.2017 12:16
Antworten
lalala1988

Hallo ich wollte fragen mit welchen zutaten kann man den kuchen noch machen außer Kokos Liebe Grüße

26.10.2017 11:55
Antworten
OmaEdi

Eigentlich kann man jeden Rührteig auch im Glas backen...

11.11.2017 12:17
Antworten
Yummymummy85

Hammer gut! Ich find ihn sehr saftig im Glas, auch noch nach mehreren Tagen/ Wochen! Daumen hoch!

04.12.2015 15:43
Antworten
laura1512

Hallo wie lange kann man die Gläser aufbewahren lg Laura1512

19.08.2010 17:35
Antworten
dimama

Hallihallo, das Rezept hört sich super gut an und ich würde den Kuchen gern mal in einer Kasten oder Springform zubereiten. Wieviel brauche ich dann von den Zutaten? Lieben Dank für eine schnelle kurze Info. dimama

28.07.2010 16:36
Antworten
Dondy

Hallo dimama! Leider kann ich dir keine genauen angaben machen, da ich den Kuchen direkt im Glas ausprobiert habe. Aber die angegebenen Mengen müssten für eine 26er Springform ausreichen. LG Danny

29.07.2010 21:30
Antworten
silvia5968

Hallo Soeben habe ich die Gläser verschlossen.Beim Teig naschen war schon klar,wie lecker der wird.Der Teig ist gut aufgegangen und füllt die Gläser bis zum Rand.Bei meinem Ofen hat es 5 min. länger gedauert. LG Silvia

10.06.2010 12:02
Antworten
Dondy

Nicht nur der "Rohe" Teig ist lecker! ;) Muß auch wieder Nachschub backen. LG Danny

13.06.2010 20:49
Antworten