Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.12.2003
gespeichert: 45 (0)*
gedruckt: 639 (0)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.07.2003
137 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Schweinenacken oder Schweineschulter
2 Dose/n Bohnen, weiße mit Suppengrün
Zwiebel(n)
Möhre(n)
2 Stange/n Porree
3 EL Öl
6 Zehe/n Knoblauch
  Lorbeerblätter
  Thymian
  Pfeffer, aus der Mühle
1 Dose/n Tomate(n), geschälte
  Butter
  Petersilie
  Wein, rot

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch gründlich von Hautresten und überflüssigem Fett befreien und in Portionsstücke schneiden (große Brocken, kein Gulaschfleisch). Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Die Möhren schaben und in Scheiben schneiden. Den Porree putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Das Öl in einer Kasserolle erhitzen, die Fleischstücke darin rundum anbraten, Zwiebeln, Möhren und Porree zugeben und noch so lange braten, bis die Zwiebeln glasig geworden sind. So viel Rotwein angießen, das alles knapp bedeckt ist. Lorbeerblatt und Thymian zugeben, salzen, pfeffern und das Ganze zugedeckt bei milder Hitze etwa 45 Minuten schmoren lassen. Das Fleisch aus der Kasserolle nehmen, zur Seite stellen und den Fond bei starker Hitze auf 1/3 reduzieren lassen. Die Kasserolle vom Herd nehmen, das Fleisch wieder zugeben. Die Tomaten vierteln, den harten Kern entfernen und das Tomatenfleisch grob hacken.
Die Tomaten in eine Kasserolle geben, die durchgepressten Knoblauchzehen unterrühren, die Bohnen ebenfalls in die Kasserolle geben und alles bei milder Hitze unter ständigem Rühren durchwärmen.
Die Tomaten-Bohnen-Mischung über das Fleisch geben und das Gericht zugedeckt bei milder Hitze heiß werden lassen.
Die Petersilie waschen, abtrocknen und fein hacken. Den Fleischtopf vor dem Servieren ggf. noch mit frischgemahlenem Pfeffer würzen, mit Petersilie überstreuen und servieren.
Beilagen: Als Beilage passt Baguette oder ein kräftiges Landbrot. Als Getränk einen trockenen roten Landwein.