Gemüse
Vorspeise
Krustentier oder Muscheln
warm
Fisch
Käse
Überbacken

Rezept speichern  Speichern

Seezungenröllchen in Camembert - Rahm

Vorspeise oder kleiner Snack

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.06.2010 360 kcal



Zutaten

für
150 g Garnele(n)
1 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
3 Stiele Thymian
4 Seezunge(n) - Filets
Salz und Pfeffer
5 EL Weißwein
125 g Camembert(s)
150 g Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
TK-Garnelen auftauen, abspülen und abtropfen lassen. Möhre und Zwiebel schälen. Die Möhre waschen. Beides in Streifen schneiden. Den Thymian waschen. Den Fisch waschen, trocken tupfen, salzen aufrollen und mit Holzspießchen feststecken.

Wein, 100 ml Wasser, Zwiebel, Möhre, Thymian, Salz und Pfeffer aufkochen. Die Röllchen darin zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten und herausheben. Den Fond durchsieben und auffangen. Den Thymian entfernen, das Gemüse beiseitestellen.

Den Fond erhitzen. Vom Käse die Rinde entfernen, das Innere grob schneiden. Im heißen Fond unter Rühren schmelzen. Creme fraîche einrühren, würzen. Die Garnelen zufügen.

Zwiebel- und Möhrenscheiben in 4 Muschelschalen oder kleine ofenfeste Förmchen verteilen. Die Röllchen draufsetzen, mit Soße übergießen.

Im heißen Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C, Umluft: 175°C, Gas: Stufe 3) 10 - 15 Minuten gratinieren. Dazu passt Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, das geht auch mit Schollefeilet ist ja auch dünn und zum Rollen geeignet. Das kann man natürlich nach eigenem Geschmack zusammenstellen, dafür sind Rezepte da, um diese für sich zu optimieren. Da gebe ich Dir auch recht, die Sauce ist einfach super ! Freut mich, dass Du das Rezept für Dich entdeckt hast und bedanke mich für die schöne Bewertung und schon mal für das Bild, da freue ich mich drauf! LG Hobbykochen

04.01.2015 13:05
Antworten
dish-hunter

Ich habe dieses Gericht am 2. Weihnachtstag als Vorspeise gemacht. Da ich allerdings kein Seezungenfilet gekriegt habe, habe ich es mit Schollenfilet gemacht. Hat auch sehr gut geschmeckt. Nächstes mal kommen da aber mehr Garnelen rein, die waren super. Auch die Soße fand ich klasse. Nächstes mal wird das alles in einer großen Auflaufform gemacht und als Hauptspeise mit einem Kräuterbaguette verspeist. :-) Vielen Dank für das Rezept. Ein Foto habe ich auch hochgeladen.

30.12.2014 13:53
Antworten