Bewertung
(9) Ø3,45
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.06.2010
gespeichert: 302 (0)*
gedruckt: 1.443 (8)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2010
794 Beiträge (ø0,23/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Mehl
350 g Zucker
1 Pkt. Backpulver
2 Pkt. Vanillezucker (Bourbon-)
250 g Butter
100 g Schokolade, zartbitter oder bitter
100 g Schokolade, Vollmilch- (auch gut zur Resteverwertung)
200 ml Wasser
100 g Crème fraîche
25 g Kakaopulver
Ei(er)
2 EL Rum, braun 54% (optional)
  Für die Glasur:
25 g Kakaopulver
6 EL Wasser, heiß
25 g Kokosfett (Palmin = 1 Würfel)
200 g Puderzucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schokolade in Stücke brechen und mit Butter, Zucker, Vanillezucker, Kakao, Schmand und Wasser in einem Topf bei milder Hitze schmelzen bis sich alles aufgelöst hat. Dabei öfters umrühren.
Masse abkühlen lassen (dauert ca. 20 - 30 Minuten - je nach Topfbeschaffenheit).
In Rührschüssel umfüllen.

Eier mit dem Quirl gut unterrühren.
Mehl mit dem Backpulver mischen (evtl. durchsieben) und nach und nach unterrühren. Zuletzt den Rum unterrühren.

Springformboden (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und Teig einfüllen(Teig ist sehr flüssig!).

Im vorgeheizten Backofen bei 170° ca. 1 Stunde backen (mittlere Schiene) - unbedingt Stäbchenprobe machen: erst wenn keine Schokolade mehr daran klebt, ist Kuchen fertig.(Sollte er zu dunkel werden, evtl. mit Alu-Folie abdecken)

Kuchen sofort aus dem Springformrand lösen (mit spitzem Messer vom Rand lösen) und fast auskühlen lassen.

Dann Kuchen vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen (da Kuchen sehr zerbrechlich ist: Kuchengitter verkehrt herum auf den Kuchen legen, dann Kuchen umdrehen - so bricht er nicht auseinander), Backpapier abziehen und vollends auskühlen lassen.

Kuchen nochmals stürzen, sodass ehemalige Oberseite wieder "oben" ist(das ergibt später ein besseres Essgefühl).

Kokosfett in kleinem Topf schmelzen.
Puderzucker mit Kakaopulver sieben und vermischen, heißes (!) Wasser zugeben und gründlich unterrühren bis Masse gebunden ist - dann flüssiges Kokosfett unterrühren.

Glasur auf den erkalteten Kuchen auftragen und mit breiter Palette verstreichen. Guss von oben an den Seiten runterlaufen lassen und verstreichen. Erst wenn Glasur ganz fest geworden ist, Kuchen auf eine Tortenplatte umsetzen.

Den fertigen Kuchen am besten 1 Tag durchziehen lassen - dann entfaltet er sein volles Aroma.

Tipp: Wenn Kinder mitessen, den Rum einfach weglassen. Der Kuchen schmeckt auch ohne Rum hervorragend!

Achtung: Für den Guss unbedingt "heißes" Wasser nehmen, sonst fließt er nicht schön und lässt sich nur schlecht verstreichen.