Involtini mit Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern

typisch italienisch - herzhaft gefüllt

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 30.05.2010



Zutaten

für
4 dünne Rumpsteak(s)
4 Scheibe/n Schinken, geräucherter
150 g Käse (Pecorino), gerieben
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
5 EL Petersilie, frische, fein gehackt
2 Ei(er), weich gekocht und gepellt
3 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
150 ml Tomate(n), passierte
75 ml Rotwein
2 Lorbeerblätter
150 ml Rinderbrühe
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Fleischscheiben (vom Metzger auf der Maschine schneiden lassen) mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit Klarsichtfolie abdecken. Mit einem Fleischklopfer dünn klopfen.

Auf jede Scheibe Fleisch eine Scheibe geräucherten Schinken legen. In einer Schüssel Käse, Knoblauch, Petersilie, Eier und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Die Masse auf die Fleischscheiben streichen. Die beiden Enden einklappen und das Ganze zu Rouladen aufrollen. Mit Küchengarn festbinden.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Involtini von allen Seiten kurz und scharf anbraten. In eine feuerfeste Form legen.

Die Zwiebeln ca. 3 Minuten in der Pfanne braten. Den Rotwein zugeben und etwas einreduzieren lassen. Die pürierten Tomaten, Lorbeerblätter und Brühe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aufkochen und zum Fleisch in die Form geben.

Die Involtini zugedeckt 1 Stunde im Backofen garen. Das Fleisch herausnehmen, das Küchengarn und die Lorbeerblätter entfernen. Auf vorgewärmten Tellern servieren und mit etwas Petersilie garnieren.

Als Beilage passt sehr gut Kartoffelpüree oder Pasta sowie Gemüse (z. B. Brokkoli, Kaiserschoten, Rosenkohl etc.)

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, immer wieder lecker! Ciao Fiammi

02.03.2014 15:33
Antworten
Fiammi

Hallo, sehr gutes Rezept. Nehme aber entweder Rind- oder Pferdefleischrouladen. Zusätzlich kommen immer ein paar Kapern dazu. Ciao Fiammi

15.01.2013 20:38
Antworten