Vegetarisch
Frühling
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauch - Linguine mit Kohlrabi

ein einfaches aber leckeres Trennkostgericht unter dem Motto: fleischlos glücklich

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.05.2010 689 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln, (Linguine)
2 EL Pesto, (Bärlauchpesto) *
1 Kohlrabi
10 g Butter
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Parmesan, fein gehobelt
1 EL Petersilie, fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
689
Eiweiß
24,98 g
Fett
23,46 g
Kohlenhydr.
93,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Pasta in leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung kochen, durch ein Sieb abgießen, dabei etwas Kochwasser in einer Tasse auffangen. Pasta in eine vorgewärmte Porzellanschüssel geben und mit dem Pesto mischen. Sollten die Nudeln zu trocken sein, etwas Kochwasser zufügen.

Kohlrabi schälen, würfeln oder in Stifte schneiden, in einen Topf geben, jeweils eine Prise Zucker und Salz darüber streuen und die Butter auf den Topfboden geben. Das Gemüse im geschlossenen Topf etwa 10-15 Minuten ruhen lassen, damit es Saft ziehen kann. Anschließend zum Kochen bringen, die Temperatur auf ein Minimum herunter stellen und es leicht köchelnd etwa 10 Minuten garen. Kohlrabi mit Salz und Pfeffer nachschmecken.

Nudeln mit einer Gabel gedreht in der Tellermitte platzieren, die Kohlrabistifte darum verteilen, Parmesan darüber hobeln und mit Petersilie bestreut servieren.

* Siehe “Schrats Bärlauchpesto”

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo die Pasta war sehr lecker Wir hatten selber gemachte Tagliatelle Danke für das Rezept LG patty

16.04.2018 18:47
Antworten
nane33

Meine Kohlrabi werden zukünftig nur noch so gemacht - superlecker ! Ein Foto folgt. Lieben Dank , nane

06.05.2017 10:10
Antworten
wargele

Ein ausgezeichnetes Rezept! Habe die Kohlrabi in Julienne gehobelt und dann nur 2-3 min. gedünstet, so waren sie perfekt! Statt Parmesan haben wir etwas Manchego drüber gegeben. Vielen Dank für dieses sehr leckere Rezept!

26.07.2014 14:29
Antworten
RosaliaRosenrot

Sehr lecker und sehr schnell und unproblematisch. Habe das Rezept veganisiert und mit Nussparmesan bestreut. DanK!

04.04.2014 11:18
Antworten
nessilein1504

Wirklich ein tolles Rezept für den Frühling! Durch den leicht süßlichen Kohlrabi bekommt das Gericht den nötigen Pfiff. Hatte noch Pinienkerne vom Pesto machen übrig, die ich dann angeröstet und zusammen mit viel Parmesan und der Petersilie zu den Nudeln gegeben habe.

02.04.2014 08:57
Antworten
lukefeil

Wirklich eine sehr gute Kombination! Ich habe zu den Kolrabi noch Großmutters weiße Sauce (Rezept muss noch freigeschaltet werden) gemacht -> köstlich! Leider habe ich zu spät bemerkt, dass es sich bei dem Bärlauchpesto um eine eigene Herstellung handelt und alle im Supermarkt verrückt gemacht... Mit Rucola-Pesto schmeckts aber auch klasse...

15.01.2013 08:07
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich kann mich des Lobes nur anschließen, sehr lecker ist dein Gericht gewesen. Ein schönes Rezept das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

23.10.2012 01:54
Antworten
mollygrue

Hallo, ja wirklich, sehr lecker! Wenige Zutaten, unkomplizierte Zubereitung und ganz feines Ergebnis - danke fürs Rezept! Viele Grüße, Mollygrue

27.06.2012 20:56
Antworten
Barolinchen

Hallo, ein sehr leckeres Frühlingsgericht! Danke für das Rezept LG Silvia

21.05.2012 13:57
Antworten
Kati1989

Erst habe ich mich etwas gewundert, weshalb es zu diesem Rezept noch keine Kommentare gibt - aber es gibt wirklich nicht viel dazu zu sagen. Außer: Unkompliziert, frühlingshaft und megalecker! Ich hatte nur leider keine Linguine und habe stattdessen Tagliatelle Tricolore genommen, die ließen sich natürlich nicht formschön mit der Gabel aufdrehen. Aber das tut ja dem Geschmack keinen Abbruch! ;o) Viele Dank für das tolle Rezept! Kati.

27.03.2012 21:06
Antworten