Birnenkuchen mit Schmandguss


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

fruchtig, kann man auch als Dessertkuchen servieren, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 28.05.2010 4448 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
25 g Puderzucker
100 g Butter
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
3 Birne(n), reife
2 EL Zitronensaft
75 g Zucker
250 g Schmand, oder saure Sahne
1 Pck. Saucenpulver, Vanille
1 Vanilleschote(n), das Mark davon, evtl. 2
Mehl, zum Ausrollen

Nährwerte pro Portion

kcal
4448
Eiweiß
79,72 g
Fett
247,41 g
Kohlenhydr.
472,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mehl mit Puderzucker, weicher Butter, 1 Ei und Salz kurz vermengen. Dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie gewickelt ca 30 Minuten kalt stellen.

Birnen schälen, vierteln und entkernen. Die gewölbte Seite mehrmals einritzen. Birnen mit Zitronensaft beträufeln.
Zucker und Schmand, 3 Eier, Soßenpulver und Vanillemakr verrühren.

Den Teig auf bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (32 cm) ausrollen und in eine Tarteform (28 cm) geben. Rand andrücken, Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Birnen trocken tupfen und auf den Boden legen. Guss darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft 150°C) auf der untersten Schiene ca. 50 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühle lassen.

Dazu schmeckt Schlagsahne sehr gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katrinweidl06

Hallo,kannst ich statt einer tarte auch eine normale Form verwenden

29.03.2022 22:06
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sicher kannst du das würde nur die Springform unten mit Alufolie verschliessen, damit kein Saft/Guss in den Ofen tropft. Gutes Gelingen! LG Hobbykochen

30.03.2022 16:40
Antworten
katzenhilfe1968

Ohhhhhh leeeeckkkkeerrrrr! Der leckerste leckerste neue Lieblingskuchen meines Herrn Mann. Unglaublich toll und lecker. Seit neuestem gibts nur noch diesen Kuchen. Jedes Wochenende. Ich habe noch Apfelkuchengewürz eingemischt. Himmlisch!

16.03.2022 16:16
Antworten
Hobbykochen

Hallo, das freut mich sehr, dass Dir/Euch der Kuchen so gut schmeckt. Das kenne ich gar nicht Apfelkuchengewürz muss ich mich mal umschauen. Bedanke mich für Deinen netten Kommentar! LG Hobbykochen

22.03.2022 22:22
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut mich, dass Dir das Rezept so gut gefällt und Du den Kuchen wieder backen willst. Zuckerzugabe ist immer eine Geschmackssache und mit erhöhter Schmandmasse sicherlich auch zu empfehlen. Bedanke mich für die schöne Bewertung, das schöne Foto und Deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Hobbykochen

29.10.2017 12:22
Antworten
Momle

Das Rezept ist super, habe auf den Teig noch Amarettini gebröselt,,,,,

11.10.2014 10:40
Antworten
Hobbykochen

Danke Dir für die schöne Bewertung und Deinen netten >Kommentar, das werde ich beim näcshteen mal auch mal so machen, wir lieben Amarettinis! Liebe Grüße Birgit

12.10.2014 14:12
Antworten
Westi04

Hallo liebste Birgit! Der Kuchen ist (war) wunderbar! (bin ja auch von deinen Rezepten nichts anderes gewohnt) Auf den Boden hab ich noch selbstgemachte Birnen-Vanille- Marmelade gestrichen! Herrlich fruchtig und so schön vanillig! Wieder ein herzliches Dankeschön und auch wieder ***** Grüßle, Ute

27.04.2014 18:42
Antworten
Hobbykochen

Hallo Ute, jetzt erst gesehen, sorry! Danke Dir herzlichst für die schöne Bewertung und Deinen hilfreichen Kommentar, stelle ich mir sehr lecker vor mit der Marmelade. Liebe Grüße Birgit

12.10.2014 14:12
Antworten
Westi04

Hallo Birgit Habe den Kuchen gerade im Ofen! Habe das Rezept gestern abend auf deiner Seite entdeckt und Lust darauf bekommen! Hatte keine frischen Birnen da und somit auf Dosenbirnen umgestiegen! Einfach in der Zubereitung und wenn er so schmeckt, wie er jetzt schon riecht, werden sich meine Gäste freuen. Werde Dir dann berichten!! A liabs Grüßle, Ute

26.04.2014 08:04
Antworten