Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Schwein
gekocht
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Torstens Eintopf

Tomaten - Zwiebel - Kartoffel - Bohnen - Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 163 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.05.2010



Zutaten

für
4 Mettwürstchen (Mettenden bzw. Kohlwürste)
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte
1 gr. Dose/n Bohnen, grüne
2 m.-große Zwiebel(n)
4 große Kartoffel(n)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 EL Öl
1 Würfel Brühe, evtl. mehr oder weniger

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebeln klein schneiden und in Öl anschwitzen. Die geschälten Tomaten mit der Flüssigkeit und die Flüssigkeit der Bohnen (die Bohnen selbst noch nicht!) zugeben und ca. 10 - 15 Minuten köcheln lassen.

Dann mit dem Pürierstab zu einer Soße pürieren. Den Brühwürfel und die in Scheiben geschnittenen Mettenden hinzugeben. Das Ganze muss jetzt ca 1 - 1,5 Stunden bei mittlerer Hitze köcheln.

Etwa eine halbe Stunde vor Kochzeitende die in mundgerechte Stücke geschnittenen Kartoffeln und Bohnen hinzugeben. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tegra2411

Wir haben uns heite mal ran getraut. Haben die doppelte Menge gemacht. Da es sehr dickflüssig war habe ich noch einen halben Liter Wasser dazu getan. Gewürzt nur mit Pfeffer und Paprika, da die Mettenden schon salzig genug sind. Zum Schluß gab es noch einen Becher Schmand dazu. Dann war sie perfekt und hat uns sehr gut geschmeckt.

14.09.2019 18:22
Antworten
Rührnix

Hallo. Na, das hört sich doch gut an :-) ... ich halte mich auch nie so ganz an Rezepte und muss man ja auch nicht :-)

16.09.2019 11:53
Antworten
stefan_66

Das war wirklich ein sehr leckerer Eintopf. Wollte erst frische Bohnen nehmen, als ich jedoch gelesen habe, dass die Dosenflüssigkeit zum Rezept dazu gehört, habe ich eben Dosenbohnen genommen. Die Flüssigkeit ist wirklich wichtig für das Gericht. Einige kritisierten, dass die Kartoffeln nicht gar werden. Ich vermute, die haben die Kartoffeln nur halbiert oder geviertelt. Die Kartoffeln müssen wirklich in 1-2 cm große Würfel geschnitten werden. Dann klappt es auch. Nächstes Mal verdoppele ich die Menge. ;)

22.06.2019 16:45
Antworten
Rührnix

Hallo. Erst mal Danke schön für die Bewertung :-) ... ich würde sagen : alles genau auf den Punkt gebracht ! Schön das es Dir geschmeckt hat und viel Spaß beim weiteren Kochen und ausprobieren ... Beste Grüße vom Rührnix

23.06.2019 11:14
Antworten
Rührnix

Hallo. Danke schön für die Bewertung :-) ... schön das es der ganzen Familie schmeckt, ist bei uns genauso :-) LG vom Rührnix

17.05.2019 16:21
Antworten
Rührnix

Hallo zusammen. Wenn Euch die Kochzeit zu lange ist oder die Mettenden zu kalorienreich sind dann könnt Ihr sie einfach durch Würstchen ersetzen. Schmeckt fast genauso gut und ich wähle ab und dann auch diese Variante. Lg vom Rührnix

03.02.2011 11:03
Antworten
TimoWi12

Hallo, habe gerade mit meinem Sohn (4j.) Deine super leckeren und super einfachen Eintopf gekocht und gegessen und was soll ich sagen,einfach genial.Mehr davon. LG Timo

16.11.2012 18:50
Antworten
Rührnix

Hey TimoWi12. Das freut mich ja besonders das es Dir und Deinem 4 Jahre alten Sohn ( meiner wird im März 4 ) gut geschmeckt hat.Es hört sich auch so an das er mitgekocht hat.Dafür eignet sich der Eintopf wirklich gut.Mein Sohn steht immer auf'n Tritt neben mir und schnippelt ordentlich mit.Danke auch für die Bewertung. Lg vom Rührnix

17.11.2012 08:36
Antworten
Lexmark22

Hallo Rührnix, Hammerrezept! Wir haben Mettenden und Würstchen genommen, auch sehr lecker! Foto folgt! :-) mfG Lexmark22

04.12.2013 19:48
Antworten
DiekleineMimi

Hallo zusammen, wir essen auch sehr gerne Mettwürstchen in Eintöpfen, weil sie so schön würzig sind. Damit das Ganze nicht so eine fette und kalorienreiche Angelegenheit wird, brate ich die Mettwurstscheiben in der Pfanne an, dort geben sie einen großen Teil ihres Fetts ab, und lasse sie danach auf Küchenkrepp abtropfen. Durch das Braten werden sie noch würziger und schön knusprig. Ich gebe sie dann erst ganz am Ende auf oder in die Suppe - probiert mal, schmeckt auch super! LG Angelika

13.02.2015 12:21
Antworten