Arrancini (italienische Reiskroketten)


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 26.12.2003



Zutaten

für
6 Zwiebel(n)
150 g Butter
1 kg Reis
2 Liter Brühe
240 g Parmesan, (gehobelt)
300 g Hackfleisch
1 Dose/n Erbsen
1 ½ EL Zucker
250 g Mozzarella
4 Ei(er)
500 g Tomate(n), passierte
Salz und Pfeffer
Paniermehl, (grob)
Fett, zum Ausbacken
Oregano
Basilikum
Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zwiebeln würfeln und in Butter andünsten. Reis leicht mit andünsten. Mit der Brühe ablöschen und 30 Minuten leicht köcheln lassen. Von der Kochstelle nehmen und in den trockenen Reis Mozzarella geben und so lange rühren, bis alles nur noch warm ist.
2. Arbeitsschritt: Hackfleisch anbraten und mit Salz & Pfeffer würzen. Tomaten, 1/4 Liter Wasser und Erbsen unterrühren. Danach mit den Gewürzen und dem Zucker abschmecken. Den warmen Reis zu Bällchen formen. Ein Loch hineindrücken und Hackfleisch sowie kleingeschnittenen Mozzarella einfüllen. Loch verschließen, durch die verquirlten Eier ziehen und in Paniermehl wenden. In genügend Fett ca. 8 Minuten ausbacken.
(Kalt & warm zu genießen)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RitaRotkohl

Hallo famenight, tolles Rezept, ich freue mich schon aufs Nachkochen. Eine Frage: wo gehört der Parmesan rein? Unter die Reismasse oder in die Füllung? LG Rita

01.03.2019 10:04
Antworten
annochs

Super lecker !! Ich nehme ebenfalls Parmesan und ganz wichtig Rundkornreis . Das Rezept stammt von meiner italienischen Nachbarin . Dazu schmeckt uns natürlich ein italienischer Salat dazu am allerbesten !

06.11.2016 10:31
Antworten
Silvana77

Hilfe!!! Warum ist meine Masse nicht fest genug was kann ich dagegen tun. So kann ich se net füllen..

22.01.2016 19:04
Antworten
CookingTrain

Hallo famenight, gerade gab es diese sizilianische Spezialität bei uns zuhause. Mein Schwiegermama in Spe (eine echte italienische Mama) hat mir noch ein paar Anregungen und Tipps zu deinem Rezept gegeben: - wichtig ist es den Reis mit Safran zu kochen, damit er schön gelb wird - in die Reismasse kommt ausschließlich Parmesan, kein Mozzarella - und die Arrancini sollten eine Tropfenform haben und möglichst warm gegessen werden Ich hatte das Glück und hatte vom Vortag noch Bolognese übrig, somit musste ich keine Hackfleischsoße kochen. Mit den kleinen Abwandlungen wirklich sehr lecker! LG CookingTrain PS: Bild wurde gleich hochgeladen ;)

22.07.2014 21:09
Antworten
famenight

Hallo Donilu, ich mache das immer so über den Daumen, ich schätze mal so 80 Gramm; es muss nur ein "kleiner" Haufen in den Reis gegeben werden. Gruesse & gutes gelingen famenight

12.01.2007 11:04
Antworten
Mialania

Oh man, ich bin grad per Zufall drüber gestolpert! Das ist so lecker :) Muss ich irgendwann unbedingt ausprobieren. Ich würde höchstens einen Salat dazu reichen ;)

20.08.2005 11:50
Antworten
chefkochkbe

Zu Arrancini reicht man als Beilage am Besten einen Strand mit braungebrannten Menschen, blauem Himmel, sizilianischer Sonne und sonst nichts!

30.12.2004 23:13
Antworten
Ridan

Ne Idee zu was man die reichen könnte ?

03.11.2004 17:16
Antworten
eisbein

Das scheint ungefähr das Rezept zu sein, das meine Mutter eine Zeit lang gemacht hat als ich Kind war. Sie hatte es von der Frau eines italienischen Bekannten. Allerdings kam da kein Mozarella sondern Gouda in Würfeln hinein und der Reis wurde nicht mit Parmesan gemischt sondern nur sehr pappig gekocht. Ich weiß aber nicht, ob das nicht eine Variation meiner Mutter war. Leider ist uns das Rezept abhanden gekommen. - Wenn mich mal der Frittiergeruch nicht stört werde ich es probieren. Gruß, eisbein.

05.05.2004 15:08
Antworten
M4162

Hallo! Das Rezept ist soweit ganz gut, jedoch habe ich den Parmesananteil um die Hälfte gekürzt. (Beim 2.Versuch) So schmeckt es besser. LG M4162

24.02.2004 18:32
Antworten