Asien
Getränk
Indien
kaffee
Kakao
Lactose
raffiniert oder preiswert
tee
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chai - Latte

Latte mit selbst gemachtem Sirup und Sojamilch

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 66 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.05.2010 1816 kcal



Zutaten

für
400 ml Wasser
350 g Zucker
2 Stange/n Zimt
2 Sternanis
1 Stück(e) Ingwerwurzel, etwa 4x4 cm
2 TL Kardamom
200 ml Tee, schwarz, oder Kaffee
100 ml Sojamilch (Sojadrink)
100 ml Milch, Fettstufe nach Wahl

Nährwerte pro Portion

kcal
1816
Eiweiß
23,05 g
Fett
16,77 g
Kohlenhydr.
387,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Der Chaisirup reicht für mehr als eine Portion. In Flaschen gefüllt ist er im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

Das Wasser zum Kochen bringen, den Zucker ins Wasser geben und sirupartig einkochen. Gleichzeitig die Gewürze (bis auf den Ingwer) in einer Pfanne trocken anrösten, bis sich das Aroma entfaltet.
Den Ingwer in Scheiben schneiden. Dann die Gewürze und den Ingwer ins Wasser geben und alles etwa 15 min köcheln lassen. Abkühlen lassen.

Für die Latte die Sojamilch mit der normalen Milch erhitzen, den schwarzen Tee oder Kaffee dazugeben und dann je nach Geschmack etwa einen EL Sirup hinzufügen.

Tipp:
Wer es richtig süß mag, kann auch noch Honig dazugeben, mir gibt allerdings der Sirup schon genug Süße ab.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SLara

Ich möchte nie wieder ohne diesen Sirup sein. Unvergleichlich lecker. Er kam bei den Gästen sehr gut an und ich trinke jeden Tag mindestens einen Kaffee oder Schwarztee mit dem Sirup. Vielen Dank für dieses Rezept.

23.06.2019 07:37
Antworten
Perignem

Hallo Oo-de-Lally, danke für die tolle Idee, einen Chai-Sirup selbst zu machen. Es hat super funktioniert und war sehr lecker. Ich muss mich aber manchen Kommentaren anschließen, es war zu wenig gewürzintensiv im Vergleich zur Süße. Zudem habe ich noch etwas Gewürznelke mitgebraten und gekocht. Beim nächsten Versuch würde ich also Wasser- und Zuckermenge reduzieren und die Gewürzmenge belassen. Eventuell auch die Gewürze länger mitkochen lassen. In indischen Rezepten werden Zutaten auch lange zusammen geköchelt, um einen intensiven Geschmack zu bekommen. Ich denke, dann wird der Sirup perfekt. Vielen Dank nochmals. LG, PI

05.02.2019 08:58
Antworten
EvilKittens

Hm, so ganz begeistert bin ich leider nicht. Erstens habe ich das Zuckerwasser wohl zu lange gekocht, da es im abgekühlten Zustand wirklich fest wurde. Habe es dann noch mal erhitzt und erneut etwas Wasser eingerührt. Es lagert nun in einem Glas in meinem Kühlschrank, aus einer Flasche käme es nicht wieder raus. Geschmacklich ist es mir einfach zu süß. Ich schmecke tatsächlich auch kaum die Gewürze, was ich sehr schade finde. Eigentlich habe ich mich sehr an das Rezept gehalten. Habe ich etwas grundlegend falsch gemacht? Hilfe ._. Ich würde es gerne noch mal richtig erleben!

13.01.2018 23:13
Antworten
stajoa

Hallo ihr Lieben, kann man auch gemahlenen Kardamon verwenden?

24.07.2017 22:53
Antworten
Minuial

Superlecker, aber sehr süß. Beim nächsten Mal wird der Zucker drastisch reduziert - aber wie es aussieht, darf ich den Sirup gerade nun im Winter wöchentlich herstellen ;D

20.12.2016 14:37
Antworten
SuperNova-2010

Hi, habe einige Fragen, bevor ich den Sirup zubereiten möchte: Wird der Sternanis ganz angeröstet, oder entnehme ich sie Samen?? Wenn ich den Sirup haltbar machen will, koche ich ihn ein, wie beispielsweise Marmelade??? Wie lang ist er überhaupt ungefähr haltbar??? GlG und freue mich auf eine schnelle Antwort, da die Zutaten schon bereit stehen und auf ihren Einsatz warten!!! :-) Achso, noch eine Frage: Hat es einen bestimmten Grund, das du Soja- und normale Milch mischst??

27.10.2011 04:55
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe den Sirup eben gemacht und in meiner Küche riecht es noch wunderbar nach indischen Gewürzen! Ich habe zusätzlich noch etwas Nelke und Vanille-Schote hinzugefügt. Insgesamt habe ich eine Flasche mit 500 mL gehalten. Ich werde berichten, wie der Sirup schmeckt, wenn ich ihn probiert habe. Fotos folgen! Lg, gloryous

17.06.2011 20:43
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe gestern indisch gekocht und habe zum Essen selbst gemachten Chai-Drink gemacht. Hierzu habe ich Sojamilch einfach mit dem Sirup gemischt und geküht serviert. Auf die Idee bin ich gekommen als ich mal im Bio-Laden einen Hafer-Chai gekauft habe (Hafermilch mit Chai-Geschack). Der war leider sehr teuer (2,49 Euro für 1L) und hat garnicht so intensiv geschmeckt, wie ich es mir erhofft hatte. Der Chai-Soja-Drink ist sehr gut angekommen und der Sirup ist schön intensiv im Geschmack. Das nächste mal werde ich ihn zum Herstellen eines Chai-Lassi verweden. 5* für das tolle Rezept! Lg, gloryous

24.06.2011 12:39
Antworten
Oo-de-Lally

Hey danke für die tolle Idee, das werd ich auch mal ausprobieren!!!

24.06.2011 12:56
Antworten
gloryous

Hallo! Schön, dass Dir meine Rezept-Idee gefällt! Heute gab es bei uns die Reste des indischen Menüs von Gestern. Diesmal habe ich Chai-Lassi aus Deinem Sirup dazu gemacht: Für insgesamt 2 Gläser habe ich 150 g Joghurt (3,8%), 425 mL stilles Mineralwasser und etwas Chai-Sirup (je nach Geschmack ) gut vermischt und gekühlt serviert. Vielleicht gefällt Dir das ja auch. Lg, gloryous

24.06.2011 16:44
Antworten