Kartoffelsalat mit grünen Bohnen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Geheimes Rezept - raffiniert, gesund und köstlich!

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.05.2010



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), längliche, halbiert oder geviertelt
1 EL Öl
etwas Salz und Pfeffer
250 g Bohnen (Brech-)
100 g Rauke
Handvoll Schnittlauch
1 Fleischtomate(n)
1 Bund Bohnenkraut
3 EL Olivenöl
4 EL Balsamico
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Zucker, braun
70 g Käse (Pecorino), oder Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die geviertelten oder halbierten Kartoffeln auf ein gefettetes Backblech legen und mit Öl bestreichen. In den auf 250 Grad (Umluft 220 Grad, Gas Stufe 4) vorgeheizten Ofen schieben und etwa 20 Minuten braten. Kartoffeln salzen und pfeffern.

Bohnen putzen, abspülen und halbieren. In Salzwasser zehn Minuten bissfest kochen. In ein Sieb geben und abtropfen lassen. Rauke abspülen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomate abspülen, vierteln, Kerne entfernen und die Tomatenviertel fein würfeln. Bohnenkraut und Schnittlauch abspülen und fein hacken.

Öl, Essig, Salz und Pfeffer, Zucker und die zerdrückte Knoblauchzehe verrühren.

Die abgekühlten Kartoffeln, Bohnen, Bohnenkraut und die Salatsoße vermengen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Rauke und Tomatenwürfel zum Salat geben und mit gehobeltem Pecorino- oder Parmesankäse dekorieren.

Tipp:
Dieser Salat ist köstlich im Sommer und bei Grillfesten oder einem Grillabend mit Freunden sehr beliebt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Münsterarko

Ach ja: ich habe die Zutaten fast heiß gemischt - in der Marinade war ja nichts was stocken konnte oder sonst hitzeempfindlich wäre, und so war der Zucker auch nicht mehr körnig - und wir haben den Salat dann lauwarm genossen, das war perfekt so.

12.02.2021 21:27
Antworten
Münsterarko

Heute zubereitet, ohne Rucola und Bohnenkraut, wobei ersterer nicht im Haus war und wir letzteres nicht mögen. Die Marinade war toll, und meine Töchter haben binnen 1 Stunde alles aufgegessen, war aber auch als vegetarisches Hauptgericht und nicht als Beilage gedacht. Ich habe die Order bekommen, den Salat möglichst bald wieder zu machen. Danke für die tolle Idee!

12.02.2021 14:17
Antworten
kfs-koch

Ich habe den Salat heute gemacht, aber etwas abgewandelt mit getrockneten Tomaten (einweichen) und Feta. Auf das Backblech kam auch Salz, Pfeffer und getrocknete Provence-Kräuter. Der Salat bekommt dann einen mediterranen Touch. Ganz sicher gibt es den Salat auch im Frühjahr, wenn es frische Rauke im Garten gibt. Danke für das schöne Rezept.

15.12.2020 14:09
Antworten
rosa_himbeere

Hallo, an alle! Vielen Dank für eure Kommentare! :) Es freut mich sehr, dass dieses Rezept sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Viele Grüße, rosa_himbeere

26.01.2020 18:29
Antworten
megsparkle

Ich habe ohne Bohnenkraut gemacht trotzdem sehr lecker. Das Foto folgt 👌🏽

19.01.2020 19:28
Antworten
bienemaya

Der Salat schmeckt wirklich super. Hab ihn allerdings ohne Rucola (vergessen zu kaufen) und Parmesan (mag ich nicht) gemacht. Der Salat war eine Grillbeilage und das hat echt super gepasst und war mal was anderes. Ich werde ihn sicher wiedermachen. Danke für das Rezept! LG biene

06.07.2014 09:38
Antworten
rosa_himbeere

Vielen Dank für eure Bewertungen und auch für das Foto! :) Das stimmt,pasiflora- die Kartoffeln sollen nicht geschält werden,das macht dann das würzige Aroma aus! Danke für den Hinweis. Liebe Grüße,rosa Himbeere

10.09.2013 19:41
Antworten
pasiflora

Das sehe ich ganz genauso! Superlecker und 5 Punkte! Einziges Manko ist, das im Rezept nicht genau steht, ob man die Kartoffeln mit oder ohne Schale verwendet und auf dem Foto 1 sind sie geschaelt. Ich glaube, ich habe es richtig verstanden und es macht gerade den tollen Geschmack aus, sie nicht zu schaelen! Foto lade ich auch mit hoch! LG Pasi

26.07.2013 03:58
Antworten
Jumily

Der Salat war ein Gedicht, ich habe ihn zum Grillen gemacht und er war ein wahrer Genuß, auch für die Kinder. Vielen Dank für das tolle Rezept Liebe Grü0e Jumily

11.07.2013 23:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

SUUUUUPERGUT SUUUUUPERLECKER

13.12.2010 20:35
Antworten