Bewertung
(26) Ø4,32
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
26 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.05.2010
gespeichert: 716 (0)*
gedruckt: 4.888 (47)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.03.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Roulade(n) vom Rind
2 EL Senf (Feigensenf)
Feige(n), getrocknete, in kleine Würfel geschnitten
1 Handvoll Walnüsse, geschält, grob zerkleinert
2 EL Mascarpone
6 Scheibe/n Schinken, mager, geräuchert (z. B. Lachsschinken)
1 große Zwiebel(n), grob gewürfelt
2 kleine Möhre(n), grob gewürfelt
1 EL Tomatenmark
160 ml Rotwein, trocken
300 ml Gemüsebrühe, heiße
4 Zweig/e Rosmarin
3 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 800 kcal

Die Rouladen mit Feigensenf bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Schinkenscheiben auf das Fleisch legen. Ca. 5 der gewürfelten Feigen, Walnüsse und Mascarpone mischen und jeweils die Hälfte auf einer Fleischscheibe verteilen. Die Nadeln von 2 Rosmarinzweigen darauf verteilen.

Die Rouladen nun einrollen und mit Zahnstochern feststecken. Das Olivenöl in einer Pfanne mit Deckel erhitzen und die Rouladen im heißen Fett von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebeln, Möhren, den restlichen Rosmarin (die abgezupften Nadeln) und die restlichen Feigenwürfel zu den Rouladen in die Pfanne geben und anschwitzen.

Das Tomatenmark unterrühren, mit Rotwein ablöschen und kurz aufkochen. Die Brühe angießen und ca. 90 min. zugedeckt bei leichter Hitze schmoren. Die Rouladen ab und zu wenden.

Vor dem Servieren die Rouladen aus der Pfanne nehmen und die Soße fein pürieren. Dazu passen Rosmarinkartoffeln und Erbsen.