Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.05.2010
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 749 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.01.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

3 Tasse/n Reis, gekocht
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
5 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n)
Paprikaschote(n), rot
Tomate(n)
 wenig Koriandergrün
Lauchzwiebel(n)
6 Scheibe/n Salatgurke(n)
Zitrone(n), oder Limette
4 EL Austernsauce (Thai-)
4 EL Fischsauce (Thai-)
 wenig Öl, zum Braten
1 TL, gestr. Zucker, kann man auch weg lassen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis am Vortag kochen und über Nacht stehen lassen. Er muss kalt und leicht angetrocknet sein. Mit warmem Reis wird alles nur matschig.

Alle Zutaten vor dem Braten vorbereiten und bereit stellen.

Knoblauchzehen mit Chilischote in einem Mörser zerkleinern. Hähnchenbrust in dünne Streifen schneiden. Schalotten und Tomate klein hacken. Paprika in dünne ca. 3-4 cm breite Streifen schneiden.
Koriander grob hacken und mit dem Reis mischen.

Knoblauch/Chili Mischung aus dem Mörser ins heiße Öl geben. Gleich danach das Fleisch zugeben. Öfters Rühren. Das Fleisch ist nach ein paar Minuten fertig. Austern- und Fischsoße dazugeben und noch ca. 2 Minuten braten. Eine Prise Zucker dazugeben. Schalotten, Paprika und Tomate dazugeben und unter ständigem Rühren kurz heiß werden lassen. Reis dazugeben, ca. 10 Sekunden unter ständigem Rühren weiter braten und sofort servieren.

Auf dem Teller sollten als Beilage eine Lauchzwiebel, ein Paar Scheiben Salatgurke und ein Stück Zitrone oder Limette sein.

Tipp:
Nach dem Servieren, verwenden Thais die Fischsoße zum "Salzen". Man kann "Pik Nampla" (Chili/Fischsoße) machen:
Ein wenig Thai Fischsoße, ein Schuss Zitrone und klein gehackte Chilischoten mischen.