einfach
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Schnell
Sommer
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Garnelen-Saganaki

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 26.05.2010



Zutaten

für
12 Scampi, geschält
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschält
½ EL Ouzo
1 kleine Chilischote(n), getrocknet, zerbröselt
1 EL Olivenöl
100 g Feta-Käse
1 Zwiebel(n), in kleine Würfel geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
Salz und Pfeffer
½ Bund Petersilie
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Tomaten mit einer Gabel etwas zerdrücken. Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl kurz andünsten und mit den Tomaten in eine flache ofenfeste Form füllen. Man kann die Soße auch etwas auf dem Herd köcheln lassen, das mindert die Säure der Tomaten. Gewürze, Ouzo, geschälte und geputzte Scampi hinzufügen.

20 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen garen. Dann den in Würfel geschnittenen Feta darüber verteilen und weitere 5 Minuten backen.

Mit frischem Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kate_HH

Ich habe dein Rezept noch nicht ausprobiert, aber ich werde der Sauce, wenn ich sie morgen koche, noch eine Prise Zimt und Kreuzkümmel zu fügen. So haben wir es immer auf Samos serviert bekommen.

22.03.2019 16:12
Antworten
martinilu

Du hast Recht,auch ich mache immer Oregano mit hinein,habe es leider bei den Zutaten vergessen! Liebe Grüsse nach Griechenland von Paros martinilu

22.11.2015 10:05
Antworten
wiesnase11

Hier in Griechenland tut man ueberall !!! Oregano als Gewuerz ins Essen Und schon recht,wenn Tomaten mit verarbeitet werden Oregano ist hier so wie in anderen Laendern Pfeffer und Salz. sonst koche ich Saganaki auch so wie im Rezept hier Dankle

22.11.2015 09:54
Antworten