Neujahrskuchen – Vassilopitta aus Griechenland


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 25.12.2003



Zutaten

für
200 ml Milch, warme
200 g Zucker
2 Pkt. Hefe, (Bierhefe, normale geht auch)
etwas Zitrone(n) - Schale, gerieben
1 kg Mehl, evtl. etwas weniger
150 g Butter, geschmolzene
4 Ei(er)
1 Ei(er)
1 TL Salz
Sesam oder Mandelsplitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Die Hefe in der warmen Milch auflösen und 500 g beifügen, schlagen, bis die Mischung homogen ist. Zudecken und etwa 1 Stunde warm stellen.
Ein Gefäß über eine Pfanne mit sehr heißem Wasser stellen und darin zusammen die Eier, das Salz, den Zucker und die Zitronenschale schlagen und sodann den Rest vom Mehl untermischen. Alles zusammen verarbeiten, bis der Teig glatt ist, indem nach und nach, die geschmolzene Butter beigefügt wird. Mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort das Volumen verdoppeln lassen, was etwa 2 Stunden benötigt.
Den Teig erneut verarbeiten und in eine bebutterte runde Form von 30 cm Durchmesser geben. Mit Ei bestreichen und mit Sesam-Kernen oder Mandelsplittern bestreuen. Im Ofen, bei mäßiger Hitze, etwa 45 Minuten backen.
Wenn der Kuchen erkaltet ist, auf der unteren Seite einen Einschnitt anbringen und ein Geldstück hineinstecken.
Die Person, die das Geldstück erhält, wird während des ganzen Jahres Glück haben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dolcevita2011

Hallo Sonja, Frohes Neues Jahr! Ich habe Mastix -sowie den fuer die Vassilopita unerlaesslichen- Kardamon und Mahlep dazugegeben. Ausserdem ist der Teig wunderbar aufgegangen! Einfach klasse! Und sehr lecker im Geschmack! Danke Dir fuer das Rezept! Dolcevita2011

02.01.2012 19:17
Antworten
amaliaxi

Bravo Sonja, sehr lecker! @Kackreiz: wenn du moechtest , koennte ich dir Mastix schicken. LG Amalia

09.04.2007 18:34
Antworten
noname205

Und wo bekomme ich das Mastix her?

13.04.2006 21:46
Antworten
umarkianidis

Hallo, Sonja und 06onkel. Aber bei diesem Rezept fehlt das wesentliche Gewürz, MASTIX. Nur dann ist es wirklich Griechisch. Ist nicht immer leicht zubekommen. Nur so als kleiner hinweis Eure Ute

28.12.2005 20:00
Antworten
06onkel

Hallo Sonja, dieser Kuchen klingt echt gut. Werde ihn ausprobieren, aber ohne Geldstück(glaub nicht an sowas). Freu mich schon richtig darauf. Werde mich nochmal melden, wenn ich ihn gebacken habe. Frohen Neues Jahr 06onkel

03.01.2005 11:48
Antworten