Backen
Vegetarisch
USA oder Kanada
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Der unglaublich cremige NY Cheese Cake

Durchschnittliche Bewertung: 4.8
bei 2.662 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.05.2010 5531 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Butterkeks(e)
100 g Butter

Für den Belag:

200 g Zucker
3 EL Speisestärke
600 g Frischkäse
200 g Magerquark
150 g Sahne
1 Ei(er)
2 EL Zitronensaft

Für den Guss:

250 g Schmand
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
5531
Eiweiß
116,31 g
Fett
346,69 g
Kohlenhydr.
484,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Butterkekse zerbröseln, gut mit der flüssigen Butter vermischen und die Mischung auf den Boden einer Backform drücken. Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen 5 - 10 Minuten vorbacken, dann herausholen.

Den Zucker mit Stärke, Frischkäse und Magerquark cremig rühren. Das Ei, die Sahne und den Zitronensaft dazugeben und alles glatt rühren. Nicht mit dem Rührgerät schlagen, sondern langsam cremig rühren, das ist ganz wichtig.

Die Creme auf den vorgebackenen Boden streichen und den Kuchen weitere ca. 45 Minuten backen. Wenn der Rand leicht braun ist, herausnehmen.

Die Zutaten für den Guss miteinander verrühren, den Guss auf den Kuchen streichen und den Kuchen nochmal 5 Minuten backen.

Am besten über Nacht auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

casiora

ich habe diesen Käsekuchen vor zwei Wochen das erste mal gemacht und er war schneller weg als erwartet. ich mag eigentlich keinen Käsekuchen aber fieden mag selbst ich. daher 5 Sterne von mir und er wird morgen wieder gebacken. ich nehme aber diesmal etwas mehr Schland da wir die zweite Schicht etwas dicker haben möchten. aber ansonsten top.

29.05.2020 21:45
Antworten
MaryD

sehr lecker. Kam bei uns gut an. Wurde zur lieber der Tochter als Frozen Kuchen dekoriert. lieber 1 Tag durch ziehen lassen.

24.05.2020 16:53
Antworten
paczek_anna

Also das NY solltest du aus dem Titel nehmen. In den USA backt keiner mit Quark, da es den dort so gut wie nirgends gibt. Vanilezucker ist ebenso ein Problem, da dort Vanille-Extrakt benutzt wird, welche man hier günstig selber herstellen kann

18.05.2020 21:28
Antworten
backfee1980

Unglaublich lecker! Allerdings werde ich das nächste mal definitiv keine normalen Butterkekse nehmen denn das hat uns nicht so gut geschmeckt, die Creme allerdings ist echt super lecker im Geschmack!

17.05.2020 20:53
Antworten
paczek_anna

Für den Boden empfehle ich die Hobbit Kekse (kernige) von Bahlsen, diese kommen den Graham-Cracker sehr nahe und passen geschmacklich extrem gut

18.05.2020 21:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Soooo.... nun habe ich den Cheesecake endlich mal gebacken !!! :) Der ist ja wohl mal suuuupercremig, das ist echt der Wahnsinn ! Und lecker ist er auch !!!!! Ich fand's sehr gut, dass der Kuchen nach 45 Minuten immernoch hell war, das war sonst nie der Fall, wenn ich einen Käsekuchen gebacken habe. Die Schmand-Glasur passt auch sehr sehr gut ! Ich habe das Kuchenrezept einfach halbiert und in einer 18er-Springform gebacken ! mache ich regelmäßig und klappt gut ! Für den Boden habe ich Kokos-Mürbekekse verwendet...für alle die Kokos lieben ;) !!!!!!!!!! Vielen Dank für das tolle Rezept, das ist einer der besten Cheesecakes, die ich je selbstgebacken habe ! Schmeckt annähernd so wie bei Starbucks ! Lieben Gruß :)

15.04.2011 20:34
Antworten
demma

Hey coco_chanel! Schön, dass du ihn ausprobiert hast und dass er dir schmeckt!! Der ist wirklich saulecker und sieht sehr gut aus, weil er so hell bleibt. Kokoskekse sind eine sehr gute Idee, werde es ausprobieren. LG, demma

15.04.2011 20:41
Antworten
isibanane

Hallo, ich hätte mal eine Frage! wenn man die Zutaten von dem Rezept halbiert kann man das Ei ja nicht halbieren... wird der Kuchen dann trootzdem gut? schon mal danke :) isibanane

20.05.2013 17:03
Antworten
1001N8

...das würde mich ebenfalls sehr interessieren, vielleicht kann die Frage jemand beantworten? LG, Evelyn

04.07.2013 13:32
Antworten
Angelica-shef-povar

bei der Menge macht das mit dem Ei keinen Unterschied.. :))

31.07.2013 22:31
Antworten