Schnelle Tomatensuppe


Rezept speichern  Speichern

Tomatensuppe, Hack, Oregano

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 26.05.2010 636 kcal



Zutaten

für
700 g Hackfleisch, gemischt
2 Liter Tomatensaft
1 Gemüsezwiebel(n)
6 EL Sonnenblumenöl
½ Tasse Reis, ungekocht (eine Tasse mit 250 ml Inhalt)
180 g Suppennudeln (z. B. Gabelspaghetti)
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer
2 TL Zucker
1 TL Sambal Oelek
100 g Sahne
n. B. Knoblauchzehe(n), ca. 3 - 4
1 EL Oregano, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
636
Eiweiß
30,69 g
Fett
35,94 g
Kohlenhydr.
46,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Öl in einen großen Topf geben und die klitzeklein geschnittene Gemüsezwiebel darin anschwitzen. Dann das gemischte Hack zugeben und mit wenig Hitze anbraten, so dass es zwar krümelig durch, aber nicht zu sehr angebraten ist. Darüber dann die 1/2 Tasse Reis, darauf dann gleich die 2 l Tomatensaft geben. Alles aufkochen und 20 Min. köcheln lassen, bis der Reis gar ist.

Inzwischen in einem separaten Topf Salzwasser aufkochen und die 180 g Gabelspaghetti bissfest garen. Abgießen, abschrecken und in die fertige Tomatensuppe geben.

In diese dann noch 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer und die 2 TL Zucker geben. Danach 1 TL Sambal Oelek (ich nehme immer 1 1/2 TL, da ich es gerne scharf mag), die 3 - 4 Knoblauchzehen in die Suppe pressen und einen gehäuften EL getrockneten Oregano einrühren. Zum Schluss 100 g Sahne (1/2 Becher) beifügen.

Das war es schon. Es ist z. Zt. unsere Lieblingssuppe und meine Kinder und mein Mann sind danach ganz verrückt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

goldangel3

Easy gemacht, super fix und sehr lecker. Mann und Kind fanden sie super. Danke dafür

02.05.2021 16:09
Antworten
SuperSöckchen

Ich habe gestern dieses Rezept für die kommenden Tage vorgekocht, Mengenverhältnis: 500g Hackfleisch, 120g Reis, 2L Tomatensaft. Schon beim herunterkühlen hat der Reis so viel Flüssigkeit gezogen, das es eher ein Tomatenreis mit Hackfleisch ist. Für die Konsistenz einer Suppe müsste mindestens 1/2L mehr Flüssigkeit hinzugefügt werden (könnte mir hier gut Fleischbrühe vorstellen). Ansonsten schmeckt‘s lecker. Obwohl ich sonst sehr gerne sehr scharf esse, habe ich auf Zugabe von Schärfe verzichtet. Werde den Tomatenreis später mit einem Bärlauch-Tomaten-Pesto anrichten. Ach, wie ich finde reicht es aus entweder Reis oder Nudeln zu verwenden.

06.01.2021 11:41
Antworten
Tantchen

Hi und Hallo! Ja, durch den Reis und durch die Nudeln zieht die Suppe an, wenn man vorkocht für den nächsten Tag.Dann besser einen halben Liter Tomatensaft mehr nehmen. Wenn man allerdings die Suppe gleich nach dem Kochen isst, dann ist die Flüssigkeit genau richtig. Liebe Grüße

09.01.2021 11:18
Antworten
dieklitzekleine

Ich liebe solche Rezepte. Einfach, schnell gemacht und einfach super lecker. Ich variiere mit den Mengen immer bissl und es schmeckt egal wie immer sehr lecker.

25.03.2020 21:30
Antworten
Tantchen

Vielen lieben Dank für dein Feedback! :) Liebe Grüße

09.01.2021 11:19
Antworten
Eisvolk

Wirklich lecker.Uns (3 Pers. )hat die Hälfte gereicht. LG Jutta

07.01.2011 17:31
Antworten
Rubyly

Hallo Tantchen, ich habe gerade einen großen Topf gekocht mit deiner mega leckeren Tomatensuppe. Dieses "hoffentlich Katervertreibende" Süppchen soll es morgen geben, um die bösen Geister zu vertreiben und um die netten, guten Geister des neuen Jahres willkommen zu heißen. Danke für das tolle Rezept ich habe schon mehrere Male abgeschmeckt. Ich wünsche dir und allen Chefkoch-Usern ein glückliches neues Jahr 2011 mit hoffentlich weiteren so tollen Rezepten Alles Gute Rubyly

31.12.2010 15:51
Antworten
Tantchen

Hallo Rubily, meine Antwort kommt spät, aber sie kommt.... Ich hoffe, die Suppe hat Deinen Gästen und Euch zum Jahresende gemundet. Dir auch ein schönes, gesundes 2011! Lieben Gruß Tantchen

07.01.2011 21:18
Antworten
eichkatzerl

Servus! Ein perfektes und günstiges Familienessen, wenns mal schnell gehen muss. Ich habe nur weniger Hackfleisch genommen (250g auf 1,5 l Saft reicht uns völlig) und den Knoblauch gleich mit angeschwitzt. Gehört ab jetzt zu den Lieblingsrezepten. Alles Liebe und schöne Grüße vom Eichkatzerl

31.07.2010 13:42
Antworten
Tantchen

Hallo Eichkatzerl! Freut mich sehr, daß die Suppe Dir genauso gut schmeckt wie uns.... Und mit dem Hack kann man tatsächlich varieren. Im Sommer nehme ich auch weniger, im Winter, wenn man gerne deftig ißt, nehme ich mehr.... Liebe Grüße

06.08.2010 12:02
Antworten