Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Party
Schnell
einfach
Schwein
Eintopf
gekocht
Camping
Hülsenfrüchte
Studentenküche
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hackfleisch - Bohnen - Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.05.2010 648 kcal



Zutaten

für
100 g Speck, durchwachsener
2 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
1 Dose Tomatenmark, 70 g
½ Liter Fleischbrühe
500 g Hackfleisch
1 Dose Bohnen, weiße (Suppe)
Öl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Majoran
Bohnenkraut

Nährwerte pro Portion

kcal
648
Eiweiß
32,45 g
Fett
53,04 g
Kohlenhydr.
11,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebeln grob zerkleinern, den Speck in Würfel und die geputzten Paprikaschoten in Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Speckwürfel anbraten, Zwiebeln und Paprikaschoten zugeben und ca. 5 Min. dünsten.
Tomatenmark mit etwas Brühe glatt rühren und mit dem Hackfleisch in den Topf geben. Die restliche Brühe zugießen, gut umrühren und alles zugedeckt ca. 10 Min. kochen lassen.
Weiße Bohnen mit der Flüssigkeit einrühren. Den Eintopf mit den Gewürzen abschmecken und noch ca. 5 Min. leicht köcheln lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Urkraft93

Sehr geiles Rezept :) Koche ich sehr gern mit Freunden, eignet sich hervorragend um den Fressflash zu besänftigen!! Wir packen immer etwas mehr Fleisch und Bohnen mit rein.

06.05.2018 20:32
Antworten
Heidi1963

Diese Tage dein tolles Rezept entdeckt und heute gekocht, was soll ich sagen, jammi 🖒🤗

07.12.2017 12:18
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Genau das richtige Rezept für diese Jahreszeit, diese Eintopf-Variante kannten wir noch nicht und die wird sicher öfter auf den Tisch kommen. besten Dank!!

03.02.2014 16:01
Antworten
Idraege

Dieses Gericht hat super geschmeckt und geht so schön schnell. Ich habe statt Tomatenmark selbstgemachte Tomatensauce (die vom letzten Essen übrig war) zugefügt. Wir werden dieses leckere Essen bestimmt noch oft essen. Die Menge reicht für 6 - 7 Supperteller, ist also für 4 Personen etwas knapp.

25.01.2012 13:40
Antworten