Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Kartoffel
Wok
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Blumenkohl - Kartoffel - Curry

prima Beilage zu gebratener Hähnchenbrust

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.05.2010



Zutaten

für
1 Blumenkohl, in Röschen zerteilt
500 g Kartoffel(n), in ca 2 cm große Würfel geschnitten
1 Knolle/n Knoblauch, chinesischer, gehackt
1 m.-große Zwiebel(n), in feine Streifen geschnitten
etwas Currypaste, gelbe Thaicurry-
etwas Sojasauce
1 Dose Kokosmilch
etwas Salz
evtl. Chilipulver, oder klein gehackte frische Chili
etwas Öl
1 Kaffir-Limettenblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Blumenkohl und Kartoffeln ca. 8-10 Minuten vorgaren.
Anschließend abschütten und gut ausdampfen lassen.
In einer Pfanne oder einem Wok das Öl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin leicht anbraten. Curry-Paste, Menge nach Geschmack, dazugeben und leicht anschwitzen. Mit der Kokosmilch ablöschen. Das Kaffirlimettenblatt dazu geben. Mit Sojasauce würzen. Wer es schärfer mag, gibt jetzt noch etwas Chili hinzu.
Blumenkohl und Kartoffeln zum Curry geben und mit Deckel ca. 5- 10 bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Dazu passt prima gebratene Hähnchenbrust.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Delfina36

Die Blätter gibt es tiefgefroren im Asiamarkt... Natürlich kannst du das Curry auch ohne sie kochen, nur schmeckt es dann anders und nicht mehr so typisch asiatisch. LG Delfina

23.10.2019 23:23
Antworten
AVAP-2015

Ich habe noch nirgendwo Kaffir-Limettenblätter gesehen. Wo gibt es die denn, und geht es auch ohne?

22.10.2019 15:41
Antworten
QuicheSilvie

Das war ziemlich lecker! Ich habe noch ein paar Erdnüsse rein gekrümelt. Das passt sehr gut zusammen. Gruß - Silvie

18.01.2017 12:19
Antworten
Blumenkohlpilz

War wirklich einfach zu kochen auch für Anfänger und hat uns sehr gut geschmeckt. Werden wir öfter kochen. Wir haben noch etwas Tofu dazugetan, als Veggie-Ersatz für das Hähnchenfleisch.

17.01.2017 21:50
Antworten
Delfina36

Wo steht denn im Rezept was von gebratenem Blumenkohl???

12.09.2012 17:49
Antworten
Tweety2010

Wo wird denn hier "Blumenkohl gebraten" erfüllt.

12.09.2012 15:45
Antworten
ars_vivendi

Hallo Delfina, danke für den Hinweis! Da hatte ich ja Glück! Dieses Phänomen kannte ich bisher eigentlich nur bei säurehaltigen Lebensmitteln. Gruß Alex

22.02.2011 17:14
Antworten
Delfina36

Hallo Alex, freut mich das es euch geschmeckt hat. Vorgegart hab ich, weil bei manchen Zutaten die Kartoffeln gar nicht garen und auch nach ner Stunde kochen noch knochenhart sind. Wenn es auch so funktioniert, um so besser. LG Delfina

22.02.2011 16:52
Antworten
ars_vivendi

Hallo Delfina, gestern gab es bei uns das Curry, es war schnell und einfach zuzubereiten und lecker! Allerdings erschließt sich mir der Sinn des Vorgarens nicht, deshalb habe ich Kartoffeln und Blumenkohl direkt in der Kokossauce gegart. Die Kartoffeln zuerst zugegeben, da wir den Blumenkohl knackig mögen. Das nächste Mal werde ich noch einige Lauchzwiebeln (vor allem wegen der Optik) dazugeben. Gruß Alex

22.02.2011 06:29
Antworten