Bewertung
(61) Ø4,46
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
61 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.05.2010
gespeichert: 4.094 (29)*
gedruckt: 11.638 (83)*
verschickt: 51 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.07.2006
5.474 Beiträge (ø1,19/Tag)

Zutaten

  Teigblätter, (Yufka), sehr große (aus dem türkischen Lebensmittelgeschäft)
200 g Feta-Käse, türkischer (Ziege oder Schaf)
200 g Käse, geriebener, milder
2 m.-große Kartoffel(n)
Ei(er)
200 ml Milch
125 g Butter
1 Handvoll Petersilie, glatte, frische, gehackt
1 Handvoll Dill, frischer, gehackt
  Pfeffer
  Chili, (Pul Biber, türkische Chilimischung)
  Schwarzkümmel
Eigelb
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Füllung zuerst die Kartoffeln gar kochen, etwas abkühlen lassen, pellen und in eine große Schüssel geben. Nun den Feta hinein bröckeln, die gehackten Kräuter dazugeben und alles mit einer Gabel zerdrücken. Mit Pfeffer und Pul Biber abschmecken. Ich nehme etwa einen Teelöffel voll Pul Biber.

Für die Sauce die Butter in einem Topf schmelzen und die Milch hinzufügen. Etwas abkühlen lassen und die drei Eier unterrühren.

Das Backblech mit Öl einpinseln und ein ganzes, großes Yufkablatt vorsichtig darauf legen. Die überstehenden Ränder nicht zurechtschneiden, denn mit ihnen wird das Börek am Schluss verschlossen. Nun die Teigplatten mit der Sauce in die Form schichten, wie bei einer Lasagne. Die Füllung kommt nicht gleich am Anfang dazu!

Auf das erste Teigblatt einige Esslöffel Sauce geben und verstreichen. Das geht mit einem Esslöffel ganz gut, noch besser mit einem Pinsel. Hierauf kommt nun ein weiteres Teigblatt. Dies und die folgenden auf Backblechgröße zurechtschneiden und flächig auslegen. Diese Schicht wieder mit etwas Sauce bestreichen. So fortfahren, bis etwa vier Schichten Yufka ausgelegt und mit der Sauce bestrichen sind. Nun eine weitere Yufkaschicht darauf legen, und die Füllung - ohne die Sauce - darauf verteilen. Da die Füllung etwas fest sein kann, gebe ich hierzu kleine Häufchen gleichmäßig auf den Teig und drücke diese vorsichtig platt. Den geriebenen Käse darüber streuen und wieder mehrere Schichten Yufka und Sauce darüber schichten, etwa 2-4 Lagen. Dann die Ränder vorsichtig darüber klappen und das oberste Teigblatt mit Eigelb bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen. Mit einem scharfen Messer das Börek in gleich große Stücke schneiden. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen.

Die Füllung kann nach Belieben erweitert oder verändert werden. Wer möchte, kann zum Beispiel ein wenig Knoblauch dazugeben oder zusätzlich Spinat hinzufügen. Auch Rinderhack, Sucuk oder Pastırma können zur Füllung gegeben werden.