Vorspeise
Backen
Vegetarisch
warm
Party
raffiniert oder preiswert
Snack
Türkei
Geheimrezept

Rezept speichern  Speichern

Börek auf dem Backblech

Tepsi Böregi

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 68 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.05.2010



Zutaten

für
Teigblätter, (Yufka), sehr große (aus dem türkischen Lebensmittelgeschäft)
200 g Feta-Käse, türkischer (Ziege oder Schaf)
200 g Käse, geriebener, milder
2 m.-große Kartoffel(n)
3 Ei(er)
200 ml Milch
125 g Butter
1 Handvoll Petersilie, glatte, frische, gehackt
1 Handvoll Dill, frischer, gehackt
Pfeffer
Chili, (Pul Biber, türkische Chilimischung)
Schwarzkümmel
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für die Füllung zuerst die Kartoffeln gar kochen, etwas abkühlen lassen, pellen und in eine große Schüssel geben. Nun den Feta hinein bröckeln, die gehackten Kräuter dazugeben und alles mit einer Gabel zerdrücken. Mit Pfeffer und Pul Biber abschmecken. Ich nehme etwa einen Teelöffel voll Pul Biber.

Für die Sauce die Butter in einem Topf schmelzen und die Milch hinzufügen. Etwas abkühlen lassen und die drei Eier unterrühren.

Das Backblech mit Öl einpinseln und ein ganzes, großes Yufkablatt vorsichtig darauf legen. Die überstehenden Ränder nicht zurechtschneiden, denn mit ihnen wird das Börek am Schluss verschlossen. Nun die Teigplatten mit der Sauce in die Form schichten, wie bei einer Lasagne. Die Füllung kommt nicht gleich am Anfang dazu!

Auf das erste Teigblatt einige Esslöffel Sauce geben und verstreichen. Das geht mit einem Esslöffel ganz gut, noch besser mit einem Pinsel. Hierauf kommt nun ein weiteres Teigblatt. Dies und die folgenden auf Backblechgröße zurechtschneiden und flächig auslegen. Diese Schicht wieder mit etwas Sauce bestreichen. So fortfahren, bis etwa vier Schichten Yufka ausgelegt und mit der Sauce bestrichen sind. Nun eine weitere Yufkaschicht darauf legen, und die Füllung - ohne die Sauce - darauf verteilen. Da die Füllung etwas fest sein kann, gebe ich hierzu kleine Häufchen gleichmäßig auf den Teig und drücke diese vorsichtig platt. Den geriebenen Käse darüber streuen und wieder mehrere Schichten Yufka und Sauce darüber schichten, etwa 2-4 Lagen. Dann die Ränder vorsichtig darüber klappen und das oberste Teigblatt mit Eigelb bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen. Mit einem scharfen Messer das Börek in gleich große Stücke schneiden. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen.

Die Füllung kann nach Belieben erweitert oder verändert werden. Wer möchte, kann zum Beispiel ein wenig Knoblauch dazugeben oder zusätzlich Spinat hinzufügen. Auch Rinderhack, Sucuk oder Pastırma können zur Füllung gegeben werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SteffiB1211

ich liebe Börek. da war es klar das ich es irgendwann mal selber machen muss. leider habe ich meine türkischen Freundinnen nicht in meiner Küche :D mein sohn hat dann bei einer türkin börek mit kartoffelfüllung gegessen. er war so hin und weg das ich nun wirklich nicht mehr drum herum kam es zu machen. ;) die Blätter waren gekauft auf der Kühlung im Supermarkt. habe sie da gesehen und es wurde dann eine spontane Aktion. die Zubereitung der Füllung war ganz einfach. da Ich sogar pul biber bekommen habe, habe ich das auch genutzt. na ja...die Dosierung muss ich noch üben. am Ende kam ein etwas scharf geratener Börek dabei raus. meinem Sohn war er dann zu scharf. dafür schreit meinw Tochter , die sonst total mäkelig ist, Mama du musst mir börek für die Schule machen. die ist schwer verliebt. danke für das tolle rezept. demnächst mit weniger pul Biber schmeckt es sicher auch meinem Sohn. :D

02.01.2020 09:21
Antworten
Kucki232

Für mich war der Aufwand etwas hoch, aber es hat sich gelohnt. Ich habe in die Füllung noch Hackfleisch getan. 4 Sterne

31.08.2019 09:52
Antworten
Paco05

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert, allerdings auf Anraten meiner Schwester als Pfannenbörek. Unglaublich lecker! Die Füllung habe ich zusätzlich mit Muskatnuss und scharfem Pul Biber verfeinert. Wird wieder gemacht!

16.08.2019 21:31
Antworten
cuba_libre

Hallo :) ich habe das Rezept gestern ausprobiert, wobei ich das yufka-teig-rezept verwendet habe. Die Füllung war sehr sehr lecker. Leider sind bei mir die Teigschichten mit der Soße ziemlich aneinander geklebt,vorallem unten. Ich habe den Teig sehr dünn ausgerollt, fast durchscheinend und etwa nur die Hälfte der Butter genommen...Kann es daran liegen? Lg

03.07.2019 09:29
Antworten
Fee2006

Hallo cubra_libre, schade, dass es bei dir nicht so gut geklappt hat. Da du gleich zwei Änderungen vorgenommen hast kann ich mir gut vorstellen, dass es daran gelegen hat. Ich verwende immer gekauften Yufka. Einmal habe ich mich verkauft und Yufkateig für Baklava geholt, der war viel zu zart für dieses Gericht und da wurde es auch zu weich. Ich würde dir raten, es noch mal mit gekauftem Teig zu probieren. Der nimmt die Sauce auch viel besser auf. Es soll saftig werden, aber nicht matschig. Viele Grüße Fee

04.07.2019 07:43
Antworten
lilli_76

hallo fee2006 , ich habe nun das erste mal börek gemacht und ich muss dazu sagen das ich absoluter anfänger bin was das kochen betrifft aber nach deinem rezept is der der gaaaanz toll geworden und mega lecker !! vielen dank für das tolle rezept !! lg lillli

10.01.2012 00:56
Antworten
schwobamädle

Wie Du angeregt hast, habe ich das Rezept abgewandelt (deshalb kann ich korrekterweise auch keine Sternchen verteilen, aber gefühlte 5 gebe ich schon). Ich wollte eigentlich Sigara Börek machen, aber meine Yufka-Blätter waren schon etwas trocken und rissig, deshalb habe ich improvisiert und Dein Rezept als Anhaltspunkt genommen. Ich habe als Füllung Feta zerbröselt und mit Pfefferminz, Pul biber, Knoblauchpulver und edelsüßem Paprika gewürzt, die Soße aber nach Deinem Rezept gemacht. Es schmeckt traumhaft lecker und ist supereinfach zu machen. Ich habe fast das halbe Blech allein verputzt ;-). Liebe Grüßle vom schwobamädle

22.08.2011 16:11
Antworten
cocky7

Von mir gibt es auch 5*,habe das Rezept heute ausprobiert,und es hat mir und meiner Familie super lecker geschmeckt..Danke!! LG Coocky

04.07.2011 21:28
Antworten
Motzkoffer

So, einmal von mir 5 Sterne! Ich habe schon oft Börek gegessen. Selbst hab ich mich bisher noch nicht getraut. Also ich muss wirklich sagen...selbst der Börek meiner Schwiegermutter war noch nie besser und die macht Börek sicher seit 40 Jahren! Wirklich tolles Rezept! Das gab´s sicher nicht zum letzten mal!

22.09.2010 21:15
Antworten
chica*

Durch den Thread "Türkisch für Anfänger" bin ich hier gelandet und das Börek schmeckt wirklich superklasse, wir sind begeistert! Beim Schichten werde ich nächstes Mal bei den unteren Lagen etwas sparsamer mit der Sosse sein damit ich oben etwas mehr habe. Das muss man probieren, bei uns gibts das künftig öfter! saludos, chica

20.06.2010 11:14
Antworten