Creme
Dessert
Kinder
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kirsch - Karamell - Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.05.2010



Zutaten

für
500 g Naturjoghurt
1 Glas Sauerkirschen
1 Dose Kondensmilch, gezuckerte (z. B. Milchmädchen)
n. B. Baiser, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 10 Minuten
Zuerst die Karamellcreme zubereiten. Dafür die Dose Kondensmilch zwei bis drei Stunden komplett mit Wasser bedeckt (das ist ganz wichtig, damit die Dose nicht explodiert) köcheln. Abkühlen lassen.

Die Hälfte der kalten Karamellcreme (oder auch mehr bzw. weniger, je nach Geschmack und je nachdem, wie süß man es mag) unter den Joghurt rühren. Die Creme muss unbedingt vollkommen ausgekühlt sein, idealerweise sollte sie schon einen Tag gestanden haben, damit sie ein bisschen fest ist. Rührt man sie dann in den Joghurt (bitte keinen Rührstab oder Ähnliches verwenden), löst sie sich nicht vollständig auf, sondern der Joghurt ist stellenweise noch von reinem Karamell durchzogen.

Die gut abgetropften Sauerkirschen vorsichtig unterheben. Nun die Creme mit reichlich zerbröseltem Baiser garnieren.

Natürlich kann man Creme und Kirschen auch schichten, was für das Auge noch einen Tacken ansprechender aussieht.

Jedes andere Obst nach eigenen Vorlieben ist natürlich auch okay. Mir selbst gefällt das Zusammenspiel von der Säure der Kirschen und der Süße des Karamells sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo, sehr lecker und bei mir ging es besonders schnell, weil ich hatte von einem anderen Dessert noch fertiges Karamell übrig! Hatte bei einem anderen Dessert wo auch dieser Karamell aus der Dose verwendet wurde die Hälfte übrigbehalten weil ich nicht wo viele Portionen wollte. Das hat dann für dieses Dessert gereicht von dem ich auch nur die Hälfte gemacht habe. Dadurch habe ich mir dieses aufwändige köcheln der Dose gespart und es war ein superschnelles Dessert. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

01.12.2017 01:32
Antworten
georgius

Wenn man sie direkt verwendet hat man Kondensmilch, gekocht Karamell.

30.09.2018 17:50
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Hallo! Würde dein Rezept gerne ausprobieren und habe eine Frage dazu: Muss die gezuckerte Kondesmilch wirklich noch mal gekocht werden? Ich dachte immer, man kann sie direkt verwenden ( ? ) . LG, Bine

29.05.2017 11:31
Antworten
Goerti

Hallo, ich habe dein Dessert auch nachgebaut. Es ist ziemlich schnell gemacht und schmeckt durch den Joghurt und den Kirschen trotz allem nicht so schwer. Die Baiser kommen optisch sehr gut, gebraucht habe ich sie geschmacklich nicht. Wird es sicher wieder einmal geben! Grüße Goerti

22.02.2014 15:46
Antworten
georgius

Wenn schon uralt. Die Kondensmilch wird zum Karamell.

30.09.2018 17:49
Antworten
Gruselviech

Ich finde dass die Idee irrsinnig lecker klingt. NUr leider verstehe ich beim lesen des Rezeptes einfach nur Bahnhof. Ich habe das mit der Kondensmilch komplett nicht verstanden, warum wird die Dose mit Wasser bedeckt und gekocht und was machst man anschliessend damit, sie taucht im Rezept ja gar nicht mehr auf. Ebenfalls hab ich nicht verstanden wie denn nun die Caramellcreme gemacht wird.

22.02.2011 03:23
Antworten
Winchester666

Habe das Rezept gerade nach gemacht, hatte nur kein Baiser Zuhause. Trotzdem Super Lecker, super einfach!!! Vielen Dank für das tolle Rezept :)

14.06.2010 20:24
Antworten