Beilage
Braten
Deutschland
Europa
Kartoffel
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bratkartoffeln

z. B. zu Brathering

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.05.2010



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), gekochte vom Vortag
1 EL, gestr. Butter
1 EL Rapsöl
1 Zwiebel(n), gewürfelt
2 Scheibe/n Schinken, (Lachsschinken), dünn geschnitten
2 Scheibe/n Salami, hauchdünn geschnitten
Paprikapulver
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Salami und Schinken in kleinere Stücke schneiden; die Zwiebeln würfeln; die Kartoffeln in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Salami und Schinken leicht anbraten. Nach 2 Minuten die Zwiebeln dazugeben und kurz anschwitzen. Jetzt die Kartoffeln in die Pfanne geben. Nach 1 Minute die Hitze drosseln, die Kartoffel sollen braun und nicht schwarz werden. Das Öl in die Kartoffeln tropfen. Gelegentlich wenden, d.h. einmal pro Minute. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Der Geschmack von Bratkartoffeln hängt maßgeblich von der Würzung ab. Nachzusalzen ist immer besser als den Mülleimer zu öffnen. Wenn beim Bratvorgang plötzlich die Angst eintritt, das Essen versalzen zu haben, 2 Eier mit 2 Löffeln Milch verrühren, über die Bratkartoffeln geben und stocken lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dickkopffalter

Hmm, also Salami gibt mehr Würze als jeder Speckwürfel, der macht es doch eher fade, Salami kann ich nur empfehlen...auch der Schinken passt perfekt dazu. Ich habe das Rezept nachgekocht/ gebraten und wow, sehr sehr lecker und schnell gemacht, Dankeschön!

31.05.2010 15:15
Antworten
24David

Danke für die Tipps, aber dies soll schlicht "mein" Lieblingsrezept darstellen, das ich euch anbieten möchte :)

27.05.2010 14:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, anstatt Salami würde ich Speckwürfel empfehlen, dann braucht man auch nicht mehr salzen, weil die Speckwürfel genug würzen, aber Paprikagewürz darf nicht fehlen, ebenso wie Petersilie. Aber wenn man den Schinken auch nicht unbedingt schwarz mag, sollte man ihn wirklich kurz vor den Kartoffeln dazu geben, mit den Zwiebeln. Manche nehmen auch eine Prise Zucker, durch das Karamelisieren hat das einen leichten aber leckeren Beigeschmack, ist aber Geschmackssache.

22.05.2010 15:34
Antworten