Rosinen - Nuss - Schnecken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt 10 Schnecken

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.05.2010 1601 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Mehl
¼ Würfel Hefe
20 g Honig
1 Prise(n) Salz
20 g Butter

Für den Belag:

100 ml Milch
75 g Haselnüsse, gemahlen
60 g Honig
1 Prise(n) Vanille
75 ml Sahne
40 g Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
1601
Eiweiß
34,89 g
Fett
75,87 g
Kohlenhydr.
191,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln. Den Honig darüber geben und warten, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Milch lauwarm erwärmen und dazu gießen. Die Butter in Flöckchen teilen, mit dem Salz zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Inzwischen die Nüsse fein mahlen.

Den Teig zu einer rechteckigen Platte ausrollen.

Nüsse, Honig, Sahne und Vanille in einen Topf geben, erwärmen und glatt rühren.

Die Platte mit der Mischung bestreichen und einrollen. Die Rolle in 10 Scheiben schneiden und diese auf ein Backblech legen. Bei 200°C im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Es ist schade, dass das Rezept so schlecht bewertet ist, denn das Resultat ist super. Nur die Menge für die Füllung ist definitiv zu viel für die Teigmenge. Ich mache z. B. nie Hefeteig nur aus 125 g Mehl. Die Teigangaben sind genau 1/4 dessen, was üblicherweise für einen Hefeteig verwendet wird. Also mit 500 g Mehl und einem halben Hefewürfel passt es dann schon wieder! Da ist bestimmt ein Schreibfehler im Rezept! Meine Schnecken sind auf jeden Fall super geworden (aus 500 g Mehl) :-))) Lieben Gruß Jule

30.03.2020 09:03
Antworten
Angie130262

Ich selbst habe heute diese Schnecken gemacht sie sind hier mit Begeisterung angekommen auch wenn man das ein oder andere ändern musste ist das halb so schlimm die meisten hier sind keine gelernten Bäcker denke ich mal.

26.11.2017 22:01
Antworten
HappyPlum1234

Tut mir wirklich leid, aber über dieses Rezept habe ich mich nur aufgeregt! Die Mengenangabe beim Mehl war total falsch. Nachdem ich 50 g Mehl hinzugefügt habe war der Teig in Ordnung. (Die Milch die beim Belag steht, wird im Teig verarbeitet.) Der Teig ist erst richtig gegangen, nachdem er kurz in der Mikrowelle erwärmt wurde. Die Menge des Belags war zu viel. Alles war so flüssig, dass kein richtiges Rollen und Schneiden möglich war. Eine Viertelstunde Backzeit reichte vollkommen, aber ich hatte mir erhofft, dass nach dem vielen Aufregen, wenigstens das Ergebnis schmecken würde! Das war aber leider nicht der Fall. Es wundert mich schon, dass das Rezept nicht gut klappt, und nicht sonderlich schmeckt, da deine anderen Rezepte gut bewertet sind. Liebe Grüße, HappyPlum1234

18.09.2013 18:15
Antworten
renatebaldinger

Nehme anstelle der Haselnüsse immer Walnüsse, da ich diese selbst zuhause habe. Ist aber auch lecker mit Mohnfüllung. Auf dem 2. Foto das ich hochgeladen habe, formte ich Schmetterlinge. Geht ganz leicht. Einfach von der Rolle ein ca. 6 cm breites Stück abschneiden und 3x im abstand von 1,5 cm nur fast ganz einschneiden, damit man 4 "Lappen" hat. Von diesen legt man 2 nach oben und 2 nach unten und dreht sie etwas zur Seite, bis es aussieht wie auf dem Bild. Braucht ein paar Stücke zur Übung aber dann geht es ganz schnell. Und unbedingt mit Zitronenglasur überziehen.

19.08.2010 21:04
Antworten