Schweinegulasch mit Kilkenny

Schweinegulasch mit Kilkenny

Rezept speichern  Speichern

saftig, zart und würzig, auch mit Rind sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.05.2010



Zutaten

für
500 g Gulasch, vom Schwein
Fett, zum Anbraten
Wasser, zum Ablöschen
1 kleine Möhre(n), gehobelt
1 Stück(e) Sellerie, gehobelt
3 m.-große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
0,33 Liter Bier (Kilkenny)
2 EL Tomatenmark
1 EL Paprikaschote(n), edelsüß
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Kümmelpulver
Zitronenschale, abgeriebene
Cayennepfeffer
Majoran
Korianderpulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Schweinegulasch bei hoher Temperatur in Fett rundum braun braten. Sobald sich dunkler Satz bildet, mit einem Schluck Wasser ablöschen. Die Zwiebelringe, Möhrchen und Sellerie hinzufügen und mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auch hier wird mit Wasser abgelöscht, sobald sich Bratensatz bildet. Ich wiederhole diesen Vorgang ziemlich oft, ca. drei bis vier mal.
Sobald alles angenehm gebräunt ist, röste ich das Tomatenmark, zwei bis drei gehackte Knoblauchzehen und das Parikagewürz kurz mit an. Bitte nichts verbrennen lassen, nur bräunen! Mit einer Flasche Kilkenny wird nun alles abgelöscht. Auf niedrigster Stufe lasse ich alles gut anderthalb bis zwei Stunden abgedeckt schmoren.
Wenn das Fleisch weich und das Gemüse aufgelöst ist, füge ich alle anderen Gewürze hinzu. Menge durch Abschmecken herausfinden. Wichtig für das Gulasch ist der Kümmel in Kombination mit Zitronenschale. Majoran gehört auch unbedingt rein. Cayenne zum Schärfen kann durch Rosenpaprika ersetzt werden. Koriander rundet alles fein ab, hiermit gehe ich aber sehr sparsam um. Eine Messerspitze reicht.

Dazu passen Nudeln, Kartoffeln, Klöße oder Spätzle. Und natürlich ein Kilkenny!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

biggie0066

Auch ohne Sellerie und Möhren fantastisch. Danke♥♥♥

13.02.2019 21:53
Antworten