Rhabarber - Muffins


Rezept speichern  Speichern

Traumhaft süß - sauer, für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 20.05.2010 270 kcal



Zutaten

für
150 g Zucker, braun
80 ml Pflanzenöl, neutrales
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillinzucker
250 g Joghurt, oder Buttermilch
200 g Rhabarber
50 g Haselnüsse
300 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
½ TL Salz

Für den Guss:

1 EL Butter, oder Margarine, zerlassen
50 g Zucker, braun
1 TL Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Zucker, das Öl, das Ei, den Vanillinzucker und den Joghurt bzw. die Buttermilch in einer Schüssel gut verrühren.
Den Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden, die Nüsse fein hacken und beides unter die flüssige Mischung geben.
In einer zweiten Schüssel das Mehl, das Natron, das Backpulver sowie das Salz vermischen und nach und nach unter die Fruchtmischung rühren.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Muffinblech fetten oder Papierförmchen in die Mulden setzen. Die Mulden etwa zweidrittelhoch mit Teig füllen.

Für den Guss die zerlassene Butter oder Margarine mit dem Zucker und dem Zimt mischen und auf dem Teig verteilen. Das Blech in den heißen Ofen (Umluft 180°C) schieben und die Muffins etwa 30 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Muffins etwa 5 Minuten ruhen lassen. Dann aus den Mulden nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Käsespion

Wow, sind die lecker!!!! Die wird es jetzt öfter geben. Wirklich wirklich der Hammer. UNBEDINGT AUSPROBIEREN!!

16.04.2021 14:44
Antworten
s-fuechsle

Hallo Käsespion, das ist ja eine liebe Rückmeldung und ich freu mich total, das die kleinen Teilchen euch so schmecken! ;o) Herzlichen Dank auch für die TOP Bewertung! Liebe Grüße, s-fuechsle

16.04.2021 16:27
Antworten
annewi

Guten Abend, heute habe ich die wirklich köstlichen Rhabarber-Muffins gebacken. Sie sind so lecker und die mache ich wieder. Statt Nüsse habe ich Mandeln genommen, da viele auf Haselnüsse allergisch reagieren und die Muffins zu einem Straßenfest mit genommen werden. Die Zuckerkruste ist der Hit. Vielen Dank für das tolle Rezept und dafür gibt es volle Punktzahl. Ich habe 20 Muffins aus der Teigmenge bekommen. LG Annemarie

09.06.2017 17:56
Antworten
räuber-tochter

PS: Es sind 18 Muffins geworden.

05.06.2016 19:34
Antworten
s-fuechsle

Hallo räuber-tochter, hast du dann mehr Natron verwendet? Jedenfalls freut es mich zu lesen, dass sie dir gelungen sind! Hab lieben Dank für die super Bewertung und deine nette Rückmeldung! ;o) Liebe Grüße, s-fuechsle

22.09.2016 17:08
Antworten
berlinerkindl

Super lecker und easy :) Einzig das Salz war ein bissl zu viel für meinen Geschmack. Ich habe anstatt den Nüssen Haferflocken in den Teig gegeben, die mag ich in Muffins einfach sehr gern. Wird wieder gemacht!

26.04.2014 13:49
Antworten
funghi

namnam! ich backe selten, und wenn dann geht gern irgendwas schief. heute nicht :) es ist mein erster versuch mit rhabarber. a propos versuch: ich hab hier zu forschungszwecken bei einigen den zuckerguss weggelassen, das ist keine gute idee: die muffins sind gut abgestimmt, die zimtzuckerkruste oben trifft sich mit dem rhabarber innen. ich find das rezept sehr gut, und da es selbst mir gelungen ist (teig durch, boden aber trotzdem nicht angebrannt :) - ha!) gebe ich ein perfekt, obwohl ich noch nicht mit anderen rhabarberrezepten vergleichen kann. danke!

20.04.2014 12:09
Antworten
Michel06

Habe das Rezept ausprobiert und bin total begeistert! So richtig schön fluffige und saftige Muffins! Die süße Kruste passt super zum Rhabarber. Werde ich bestimmt auch mal mit anderen sauren Früchten wie Sauerkirschen probieren. Viele Grüße!

03.05.2012 13:41
Antworten
Nordseefan

Rezept ist superlecker ! Die Zuckerkruste ist das Tüpfelchen auf dem i. Habe die Muffins mit hellem Dinkelmehl gebacken, da ich Weizenallergiker bin. War echt klasse und blieben auch gut frisch. Viele Grüße !

12.06.2010 16:36
Antworten
s-fuechsle

Hallo Nordseefan, vielen Dank für deine positive Rückmeldung und die gute Bewertung! ;-) Liebe Grüße, s-fuechsle

13.06.2010 14:15
Antworten