Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.05.2010
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 110 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.10.2007
96 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

3 Bund Lauchzwiebel(n)
5 EL Olivenöl
1/2 Glas Weißwein, (Grauburgunder oder anderer trockener Weißwein)
3 EL Apfelessig
2 TL Zucker
200 ml Geflügelfond oder Kalbsfond
  Salz und Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
100 g Parmesan am Stück
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Von den Zwiebeln die Wurzelansätze abschneiden, die äußerste Haut abziehen und die weißen und grünen Teile in fingerlange Stücke schneiden. Dickere Knollen der Frühlingszwiebeln halbieren oder vierteln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Lauchzwiebeln hineingeben und mit dem Öl verrühren. Zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze sanft braten, dabei gelegentlich durchrühren.

Wenn die Zwiebeln leicht bräunen, mit dem Weißwein ablöschen, Apfelessig, Zucker und den Fond dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Offen weiterköcheln lassen, bis der Sud etwas eingedickt ist. Gelegentlich vorsichtig umrühren.

So schmecken die Zwiebeln auch schon gut, aber es fehlt noch der Pfiff: den Parmesan grob hobeln (nicht reiben!).

Die Zwiebeln mit dem Schmorsaft auf kalte Portionsteller verteilen und lauwarm werden lassen. Reichlich mit den Parmesanspänen bestreuen und servieren. Baguette oder getoastetes Weißbrot dazu reichen.