Erdnusskekse sehr fein


Rezept speichern  Speichern

mit Erdnussstückchen und Erdnussbutter, ergibt ca. 65 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 18.05.2010 5210 kcal



Zutaten

für
125 g Butter, weich
125 g Erdnussbutter
75 g Zucker, weißer
140 g Zucker, braun
15 g Vanillezucker
1 Ei(er), der Größe M
1 TL, gehäuft Backpulver
50 g Schokoladenraspel, zartbitter
130 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
1 Paket Kuchenglasur, zartbitter
225 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
5210
Eiweiß
108,38 g
Fett
302,84 g
Kohlenhydr.
511,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwei bis drei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Die Butter- und Zuckersorten schaumig schlagen, Ei unterrühren. Mehl und Backpulver auf die Schaummasse sieben, die Schokoraspeln etwas zerdrücken und zugeben, die Erdnüsse fein hacken und ebenso zufügen, alles verrühren und mit dem Spritzbeutel und glatter Tülle Nr. 10 oder größer Häufchen von der Größe etwa einem Zweieuro-Stück auf Backpapier spritzen, Abstand lassen, sie zerlaufen ein wenig, bei 160°C Heißluft, vorgeheizt, ca. 10-15 Min. backen, sie sollen goldgelb sein.

Nach dem Backen flüssige Schokoglasur in einen Wegwerfspritzbeutel füllen, eine sehr kleine Spitze abschneiden und Linien kreuz und quer über die Plätzchen ziehen. Trocknen lassen.
Sie sind sehr fein und schmecken toll nach Erdnuss. Man kann sie gut verpackt und kühl gelagert in dicht schließenden Dosen 4-6 Wochen aufbewahren. Die Anzahl der Plätzchen ergibt sich daraus, wie groß oder klein man sie aufspritzt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Schoggi

Habe vergesse 3 ,5 Bleche mit je 10g teig habe Kekse daraus bekommen ❣

23.05.2021 05:52
Antworten
Koch_Schoggi

Die sind ein wahrer Traum. Ich habe Erdnussbutter mit Stücklein Schokolade würfel weiß u schwarz . Zucker reduziert Und oben drauf habe ich auch nicht gemacht . Sind genug suess u lecker Kombi ist gut mit Salz u Zucker . Danke vielmals für Rezept Gibt extra Bonus 💯

22.05.2021 18:11
Antworten
Koch_Schoggi

Monka du kannst noch selbst entscheiden nach Gusto😋 Es gibt Erdnussbutteraufstrich mit Stücke u ohne. Salz u Zucker hast in beiden

22.05.2021 18:04
Antworten
MonkaWaldfee

Hallo :) Welche Erdnussbutter habt ihr denn verwendet? Süß oder salzig? Mit oder ohne Stückchen? VG, Monka

03.12.2018 03:23
Antworten
Connyluna

Tolles Rezept. ging auch ohne Ei und mit Magarine. Ich habe mit Absicht den Teig fester gemacht und einen Teil der Erdnüsse ganz gelassen - wegen dem Knack beim essen. Den Teig konnte ich zu Kugeln rollen und dann platt drücken. lg conny

01.12.2018 21:16
Antworten
PX1977

Sehr leckere Kekse. Wir haben auch gleich Kugeln gedreht und dann platt gedrückt, nachdem ich die Kommentare gelesen hab, denn auch unser Teig war kompakt. Saftig, schmackhaft und sehr erdnussig- so stell ich mir einen Erdnusskeks vor!

15.07.2012 15:56
Antworten
princepessa

Geschmacklich ist es sehr gut, nur den Teig konnte man nicht spritzen, er war viel zu fest. Ich hab kleine Kugerl gedreht.

07.12.2011 08:16
Antworten
moni2207

Habe gestern das Rezept nachgebacken und die Kekse sind schon alle. Also superlecker!!!! Nur spritzen ließ sich der Teig absolut nicht. Also habe ich kleine Haüfchen gemacht und plattgedrückt. Könnte man da noch etwas Milch zufügen? Denn spritzen wäre wesentlich einfacher.

22.08.2010 11:16
Antworten
Rosalilla

Hallo Moni! Ich denke schon das man mit etwas Milch nachhelfen kann, nur kann es dann auch passieren, das sie stärker als beabsichtigt auseinander laufen können. Waren die Schokoraspeln und die Nüsse kleingemacht, denn die können schon eine Verstopfung im Beutel anrichten, auch die Tüllengröße ist da wichtig, ich hab auch schon mal ohne Tülle diesen Teig aufgespritzt, das geht auch, man muss nur vorsichtig sein, das sie dann nicht zu groß geraten. Ich hoffe das hilft Dir jetzt weiter, mein Teig ist halt immer sehr weich, weil ich ihn in der Küma mache und da schlage ich die Butter-Zuckermasse bis sie ganz weißcremig und sehr weich ist. tschüß Rosalilla

25.08.2010 00:53
Antworten
moni2207

Danke für die Antwort. Meine Tülle war nicht verstopft. Der Teig war einfach zu fest. Werde ihn beim nächsten Mal länger rühren. Vielleicht lag es ja daran, denn auch meine Zutaten waren klein genug. Ich berichte!!

25.08.2010 09:23
Antworten