Avocado - Lachs - Tatar


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.05.2010 221 kcal



Zutaten

für
200 g Lachs (Räucherlachs)
2 Avocado(s)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
½ Bund Koriandergrün
1 Chilischote(n)
1 Limette(n)
2 EL Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
221
Eiweiß
12,14 g
Fett
16,63 g
Kohlenhydr.
5,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Avocado schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln klein schneiden. Den Koriander hacken. Den Lachs möglichst klein schneiden. Die Chili ebenfalls klein schneiden (die Kerne entfernen, sonst wird es zu scharf). Die Limetten auspressen.

Alles in eine Schüssel geben und mit Limettensaft und Öl durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1/2 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit Weißbrot und leichtem Weißwein servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dimension1983

Gab es gestern bei uns zur Vorspeise. Sehr lecker. Und den Rest heute zum Frühstück. Hat da sogar noch besser geschmeckt. Hab mich genau ans Rezept gehalten mit einem kleinen Unterschied. Hab noch etwas scharfen Sahnemeerrettich hinzugegeben. Lecker. Foto wird eingestellt.

05.04.2021 13:36
Antworten
misonchen

Tolle Kombination! Avocado und Lachs wurden bei uns geschichtet und mit einem Wasabi-Joghurt-Dip ergänzt - passte super. Sehr leckere Vorspeise.

06.01.2021 09:30
Antworten
M.a.r.i.a

SAU lecker. Habe es schon öfter gemacht gerade zu Anlässen oder für Besuch, das ist meist das was zuerst aus geht und sehr gelobt wird. Danke für das Rezept.

19.12.2020 09:48
Antworten
Miamau

Hallo Ich habe das Rezept ausprobiert um es demnächst als Vorspeise für Gäste anzubieten. PERFEKT!!!

03.12.2020 01:22
Antworten
badegast1

superlecker!! Dazu gab es Vollkornbrot mit Meerettich bestrichen. Vielen Dank für das tolle Rezept

29.02.2020 11:07
Antworten
Aydilee

Lecker! Hatte keinen Koriander da, habe aber Rosmarin verwendet, weil es eine Beilage zu Kartoffeln sein sollte...sehr gut:)

02.05.2015 21:21
Antworten
cookingsandi89

Hallo, ich habe das Rezept zuletzt abends als "Low Carb" Gericht probiert. Dabei habe ich noch eine halbe Salatgurke reingeschnippelt, da diese weg musste. Statt Koriandergrün habe ich etwas Dill hinzugegeben, da ich keinen Koriander mag. Das ergibt auch noch mal eine herrlich frische Note! Tolles Rezept. Danke!

08.10.2014 11:44
Antworten
trixelinchen

Ich habe den Salat auf Kartoffelpuffern serviert. Wie schon beschrieben muss man mit der Limette vorsichtig sein, aber ansonsten ein tolles Rezept.

01.03.2014 19:26
Antworten
Pannepot

Sehr gutes Rezept, aber auch ich fand Saft von 2 Limetten zuviel. Habe auch nur einen halben Bund Fruehlingszwiebeln genommen. Ansonsten total mein Geschmack!

20.07.2013 12:49
Antworten
bluemoon11

Feine Sache! Der Koriander und die Chili geben den Pfiff, und es geht ganz einfach zu machen. Ein bisschen vorsichtig wäre ich bei der Menge des Limettensafts: Einerseits braucht es ihn, um einer Verfärbung der Avocado entgegenzuwirken, auf der anderen Seite können zwei ganze Limetten das Ganze etwas zu sauer machen. Bei mir hat der Saft von knapp 1,5 Limetten völlig ausgereicht. Ich habe den Tartar in Chicoreeblätter gefüllt und ihn mit gerösteten, mit Kräuterbutter bestrichenen Baguettescheiben serviert (s. Foto). Danke für das Rezept! bluemoon

30.12.2012 11:47
Antworten