Auflauf
Backen
Dessert
einfach
Kinder
Resteverwertung
Studentenküche
Süßspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßer Croissant - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.05.2010



Zutaten

für
6 Croissant(s) zum Aufbacken (Mini-Croissants)
1 großer Apfel
n. B. Konfitüre (Brombeerkonfitüre)
400 ml Milch
2 Ei(er)
1 ½ EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Croissants in der Mitte durchschneiden und mit der Brombeerkonfitüre bestreichen. Den "Deckel" wieder draufsetzen und nochmal halbieren. Die Croissants mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform schichten.

Den Apfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Spalten zwischen die Croissants stecken.

Die Milch mit den Eiern und dem Zucker verrühren und über die Croissants verteilen. Ca. 15 min. durchziehen lassen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 30 min. backen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

libellulia

Das ging ja schnell - und noch schneller war es zum Frühstück aufgegessen. Wir hatten das halbe Rezept gemacht und dafür zwei große statt drei kleine Croissants genommen. Ich habe die zwei winzigen Äpfel aus meinem Vorrat genommen und nicht geschält. Marmelade war Erdbeere und in die Milch ist noch etwas Sahne und Zimt reingehuscht. So bisschen Bratapfelstyle, lecker 😋 Kommt in meine Sammlung zur Croissantverwertung. Vielen Dank!

03.10.2019 08:34
Antworten
Ma-iitsoh

tolles Rezept - und es funktioniert auch mit den glutenfreien Croissants von Schär.

07.07.2017 19:02
Antworten
lacrimosa_80

Ich habe heute den Auflauf wieder gemacht. Diesmal als Resteverwertung mit dem Rest von einem Zopf mit Mandel-Marzipan-Füllung. Habe wieder einen kleingeschnittenen Apfel dazugegeben. Die Marmelade habe ich weggelassen und diesmal noch ein paar Rosinen versteckt. Dazu gabe es dann Vanillesauce und eine große Tasse Milchkaffee.

27.01.2015 13:01
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, sehr lecker ist dein Auflauf gewesen und schnell gemacht ist er noch dazu. Ich hatte Blaubeer Konfitüre genommen und werde das Rezept gerne wieder machen. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

21.05.2012 23:14
Antworten
Egypt-Lady

Hallo, bei mir gab es diesen suessen Auflauf gestern. Hab nach einer Variante gesucht, in der ich die Reste meiner suessen Broetchen verwerten konnte. Han sie in Scheiben geschnitten und mit Feigenmarmelade bestrichen. Ansonsten alles wie im Rezept angegeben und noch ein paar Rosinen darueber gestreut. Es war megalecker und ruck zuck verputzt. Gibts auf jeden Fall bald wieder. Lauwarm echt ein Gedicht. Foto lade ich hoch. sonnige gruesse Uta

16.08.2010 13:43
Antworten
süßschnaberl

Schnell gemacht, schmeckt lecker und lässt viel Spielraum für Variationen => ich hab es heute gemacht. Statt Marmelade Nutella und mit Vanillesauce und Birnenkompett gereicht. Zudem waren meine Croissants die Vollkornvariante, was dem Genuss aber keinerlei Abbruch getan hat. Danke für das leckere Rezept - das richtige für den Sommer und Süßschnäbel!

01.07.2010 13:13
Antworten