Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Schnell
einfach
Geflügel
Schmoren
Pilze
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Hühner-Ratatouille

Durchschnittliche Bewertung: 3.58
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.05.2010



Zutaten

für
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), grün
150 g Champignons
1 Zwiebel(n)
1 EL Öl
2 Tomate(n), weiche
1 Knoblauchzehe(n)
½ TL Basilikum
½ TL Oregano
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Fleisch würfeln. Die Zucchini und Tomaten würfeln, die Paprika putzen und in Streifen schneiden. Die geputzten Pilze blättrig schneiden. Die Zwiebel klein würfeln.

Huhn und Zwiebelwürfel kurz unter ständigem Wenden kräftig in heißem Öl anbraten. Die Zwiebel sollte nicht braun werden. Zucchini, Paprika und Champignons dazugeben und 2 - 3 Minuten dünsten.

Tomaten und zerdrückten Knoblauch dazugeben. Mit Basilikum und Oregano würzen, etwas salzen und pfeffern. 15 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln, nicht zudecken. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als Beilage passt Langkornreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wikapi

Wirklich sehr gut! Auch ich habe ca.1EL Tomatenmark mit Würzgemüse mit rein. Bei uns gab es Reis dazu, aber ich kann mir auch ein frisches Baguette dazu sehr gut vorstellen! Grüßle wikapi

24.05.2014 19:49
Antworten
Kaffeeline

Dazu gab es Basmati Reis, uns hat es sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. LG Kaffeeline

21.01.2014 16:13
Antworten
Urmelie0903

Hat uns sehr gut geschmeckt! Habe aber noch Paprikapulver (edelsüß), ebenfalls Tomatenmark und etwas Gemüsebrühe hinzugegeben. Danke für das Rezept

29.09.2013 12:25
Antworten
Hugomama

Ich habe das Rezept so zubereitet wie es angegeben war, leider empfand ich es etwas fad. Ich habe den Geschmack noch mit etwas Tomatenmark, Balsamico-Essenz und einigen Gewürzen verfeinert, danach hat es wirklich sehr gut geschmeckt.

06.09.2013 17:42
Antworten
Anamalai

Auch ich habe dieses Gericht am letzten WE zubereitet meine Kids waren begeistern, nur mein Mann nicht so aber der ist eh nicht so für geschnetzeltes. Gegessen hat er es denn doch trotzdem. Sehr gut kommt mit ins Kochbuch...

21.08.2013 10:00
Antworten
cookie1909

Hi Minnie1971, dein Rezept ist echt toll! Wir haben nur bereits mariniertes Fleisch verwendet, da wir nichts andres bekommen haben ._. War dadurch ziemlich würzig, was uns aber allen gut geschmeckt hat. Und das ganze hat auch knapp für 4 Personen gereicht (Wobei es ursprünglich schon für 2 gedacht war :D) LG Nadja

13.08.2013 14:13
Antworten
bibisonnenschein

Lieber Ulrigo...Ebly ist Weizen. Ich hoffe ich habe dir geholfen, wenn nicht dann Google es einfach mal... liebe Grüße bibisonnenschein

12.08.2013 13:30
Antworten
danny1979

Sehr lecker, schnell gemacht und sogar unsere Tochter (1Jahr) hat mitgegessen. Ich hab ebly dazu gemacht. War wirklich lecker. Liebe Grüße Danny

31.08.2010 19:41
Antworten
Kristin3007

Hallo Minnie1971, heute Mittag gab es dieses Rezept und dass wir nicht die Schüssel ausgeleckt haben, war alles. Schnell, einfach und sehr lecker. Danke für das Rezept! VG

26.06.2010 15:12
Antworten
ulrigo

Hallo Danny, was ist ebly?

12.08.2013 12:24
Antworten